Interview mit Tore Østby (Conception)

Bildnachweis: Lars Lanhed

Nach 23 langen Jahren erscheint im April ein neues Album der norwegischen Prog-Metaller Conception. „State of Deception“ heißt das Werk (siehe unser Review https://darkstars.de/review/conception-state-of-deception/ ) und es soll nahtlos an die letzte Scheibe „Flow“ von 1997 anknüpfen. Die Zeichen stehen also für die Kult Band um Leadsänger Roy Khan, den viele noch aus seiner Zeit bei Kamelot kennen werden, auf Sturm. Was die Band dazu berichten kann nun in unserem exklusiven Interview mit Gitarrist Tore Østby

Chris: Hallo, was habt ihr alle in den langen Jahren ohne Conception gemacht und wie kam es dazu, es noch einmal zu versuchen?

Tore: Wir hatten alle andere Musikprojekte, aber als ich und Arve einige neue Sachen ausprobierten, die ich vor ein paar Jahren geschrieben hatte, hatten wir das starke Gefühl, dass dies genau Conception ist. Wir haben noch etwas Musik erarbeitet und sind mit dem neuen Material auf Roy und Ingar zugegangen. Es war für niemanden ein Zweifel, dass die Zeit reif war, wieder Conception zurückzukehren!

Chris: Wie lief das Songwriting und die Aufnahmen für die neue CD? Was hat euch inspiriert?

Tore: Wir schreiben immer aus der Tiefe unseres Herzens und unserer Seele und lassen uns vom Leben und den Ereignissen um uns herum inspirieren. Es ist immer wichtig auszudrücken, was wir in dem Moment fühlen, in dem wir schreiben. Die Songs haben unterschiedliche Hintergrundgeschichten, einige wurden über einen kurzen Zeitraum geschrieben, andere über längere Zeiträume. Zum Beispiel haben Roy und ich angefangen, einige Teile von „Waywardly Broken“ zu jammen, als wir uns in den 2000er Jahren ein Haus teilten, während er bei „Kamelot“ war und ich Mitglied von „ARK“. Dann schrieb er 2017 etwas mehr und schloss es 2019 ab. „She Dragoon“ hat Wurzeln von mir und Arve, aus unserer Jam Zeit. „By The Blues“ wurde ziemlich schnell geschrieben, als Roy und ich uns isolierten, um in einer Hütte in den norwegischen Bergen zu schreiben. Ich habe die Grundmusik für „Feather Moves“ geschrieben, als ich in Frankreich lebte, „Anybody Out There“ entstand während ich in Portugal Urlaub machte, und wir haben diese Idee später zusammen fertiggestellt. Wir haben kein Rezept zum Schreiben, aber das normale Verfahren ist zuerst die Grundmusik und dann das Hinzufügen von Gesangslinien. Dann vervollständigt Roy am Ende die Texte, während er aufnimmt. Texte und Kompositionen werden erst fertiggestellt, wenn wir die eigentliche Aufnahme machen. Wir haben den Vorteil, dass wir die Zeit haben, den letzten Schliff für die Kompositionen während der Aufnahme vorzunehmen.

Chris: Denkt ihr das man an alte Erfolge anknüpfen kann und was können die Fans erwarten?

Tore: Wir wussten nicht, was uns erwarten würde, als wir die EP veröffentlichten, und die Resonanz unserer Fans war absolut überwältigend! Das hat uns sehr bewegt und unsere Fans können erwarten, dass wir ihr Engagement ehren und hoffen, in Kürze eine neue Tour ankündigen zu können!

Chris: Das Musikbusiness hat sich in den letzten Jahren stark verändert, wie seht ihr das und welche Konzepte habt ihr euch für die Zukunft überlegt?

Tore: Die Veränderungen in der Branche und insbesondere die neuen Tools und Möglichkeiten haben uns dazu inspiriert, die Kontrolle zu übernehmen und unsere Musik in enger Verbindung mit unseren Fans selbst zu veröffentlichen. Im Moment freuen wir uns sehr über die Zusammenarbeit mit einem Team, das wir selbst ausgewählt haben, und werden dies in naher Zukunft nicht ändern.

Chris: Ihr habt in Deutschland eine treue Fangemeinde, die immer auf dieses Comeback gewartet haben. Kann man mit einer Tournee rechnen?

Tore: Deutschland war für uns schon immer etwas Besonderes! Wir hoffen auf jeden Fall, dass wir in naher Zukunft in Deutschland spielen können!

Chris: Wie steht es derzeit um die Metal-Szene in Norwegen? Verfolgt ihr sowas?

Tore: Die Metal-Szene in Norwegen ist heutzutage lebendig! Es gibt viele neue und aufregende Künstler, eine gute Vielfalt.

Chris: Plant ihr Conception nun für längere Zeit fortzuführen und worauf können sich die Fans einstellen?

Tore: Wir machen einen Schritt nach dem anderen und konzentrieren uns jetzt darauf, wie wir mit allen Folgen des Corona-Virus umgehen können. Wir sind fest entschlossen, auf Tour zu gehen, aber bis heute wissen wir nicht, wann dies sein wird. Deshalb bitten wir unsere Fans, weiterhin auf unserer Website und in den sozialen Medien nach Informationen zu suchen!


Anzeige

State of Deception
  • Audio-CD – Hörbuch
  • Conception (Nonstop Music Records) (Herausgeber)

Werbung mit Transparenz! Durch den Einkauf von Produkten über die hier gesetzten Amazon-Links kann das Fan-Projekt darkstars.de Provisionen erhalten, was aber für die Käufer preislich kein Nachteil ist. Siehe auch Projektfinanzierung darkstars.de.

Letzte Aktualisierung am 31.05.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here