„Track by Track“ mit Anders Engberg von SORCERER

Bildnachweis: Christian Strieder

Am 29.05 erscheint das lang ersehnte neue Album der Doom Metal Könige von SORCERER. Die ersten Single Auskoppelungen lassen wahrlich Großes erwarten und es könnte des Metal des Jahres werden. Um die Wartezeit auf das Album etwas zu verkürzen und die Vorfreude zu steigen hat Darkstars.de Sänger Anders Engberg gebeten uns zu den Songs etwas zu schreiben. Hier nun exklusiv auf darkstars.de das “Track by Track” zu “Lamenting of the Innocent”.

Sorcerer – Lamenting Of The Innocent

The Hammer of witches
Dieses Lied war der erste Text, der für das Album geschrieben wurde und war der Grund für ein konzeptionelles Album. Es hat einen groovigen Beat und ist für einen SORCERER Song ziemlich schnell. Der Text erzählt die Geschichte der Ritter der Kirche, die beschuldigte Hexen jagen und jeden Stein drehen, um die bösen Wünsche der Inquisitoren zu befriedigen.

Lamenting Of the Innocent
Dies ist ein wahrer epischer Doom-Song, ungefähr wie „Fire King“ von unserem letzten Album, groß und schwer. Es erzählt die Geschichte, wie das Volk den Tod der unschuldigen Angeklagten, oft Frauen, die in den Inquisitionen vor Gericht gestellt und zum Tode verurteilt wurden, beklagen. Melancholie mit einem riesigen Refrain.

Institoris
Institoris war eine echte Person, die die treibende Kraft hinter den Hexenjagden war. Sein Name war Heinrich Kramer, später auf Latein Institoris genannt. Die Geschichte ist, dass er in eine Frau verliebt war, die ihn zurückwies, und er aus Wut das Buch „Der Hexenhammer-Malleum Malleficarum“ schrieb, um sich an Frauen für ihre Fähigkeit zu rächen, Männer in Versuchung zu führen und in ihre Welt zu locken. Das Lied hat einen ähnlichen Spirit wie „Sirens“ vom letzten Album.

Where Spirits Die
Dieses Lied ist eine Ode an die Opfer der Jagden, von denen die meisten Frauen, aber auch Männer wegen Zusammenarbeit mit dem Teufel verurteilt wurden. Es ist ein schweres und melancholisches Lied, eines der langsamsten Lieder, die wir je geschrieben haben. Es hat einen großen, kraftvollen Refrain

Deliverance
„Deliverance“ ist das erste akustische Lied, das wir bislang gemacht haben, und es ist eine Art Ballade. Als ich es zum ersten Mal hörte, wusste ich, dass ich ein Duett machen wollte, also fragte ich meinen langjährigen Freund Johan Langquist und er sagte sofort ja. Das Liedthema ist eine objektive Sicht auf alles, was vor sich geht und die Sehnsucht nach guten friedlichen Zeiten und einem Ausweg aus den dunklen Zeiten. Das Cello stammt von dem großartigen Svante Henryson.

Age Of the Damned
Dies ist ein Heavy-Beat-Song mit einem tiefen Groove. Das Lied erzählt die Geschichte in größerem Umfang. Wie sind wir hierher gekommen? Warum passiert dies? Und mehr noch eine Momentaufnahme der düsteren Realität des Zeitalters der Verdammten, wie wir es genannt haben. Das Lied hat einen schweren Break, in der die Priester ihre Verurteilung über die Menschen, die sich in den Augen der Kirche wie Schafe verhalten, schreien.

Condemned
Dieses Lied hat ein ganz besonderes Arrangement im Gegensatz zu dem, was wir zuvor gemacht haben, wo der Gesang auf der Gitarrenmelodie im Vers basiert. Das Lied erzählt die Geschichte von diesem verurteilten Mädchen, das in der kalten Zelle unter der Kirche wartet und sieht, wie der Scheiterhaufen auf dem Platz draußen aufgestellt wird. Es hat einen starken Tempowechsel in der Mitte und ist einer der progressiveren Songs auf dem Album.

Dance With the Devil
Dies ist Single Nr. 2 aus dem Album, ein Song, der sowohl im Tempo als auch im Arrangement sehr unterschiedlich ist. Es erzählt die Geschichte einer Frau, die von einem fernen Licht in den Wald gelockt wird, und dem Geräusch von Frauen, die lachen. Sie betritt den schmalen Pfad und folgt dem Geräusch, das sie sich nicht helfen kann. Schließlich wird sie in das Ritual hineingezogen, das weitergeht, und in die Beschwörung des dunklen Ritters. Sind die Geschichten über Hexen wahr?

Path of Perdition
Das letzte Lied auf dem Album ist eine große, epische letzte Nummer. Hier bekommen die Peiniger, was sie verdient haben, und sie werden auf die Straße getrieben, um zum selben Schicksal verurteilt zu werden, dem alle Frauen zum Opfer gefallen sind. Die Menschen erheben sich gegen die Kirche und rächen sich brutal und tödlich. Der Schlussakt in der Geschichte, die wir erzählen.


Anzeige

Lamenting of the Innocent
  • Audio-CD – Hörbuch
  • Metal Blade (Sony Music) (Herausgeber)

Werbung mit Transparenz! Durch den Einkauf von Produkten über die hier gesetzten Amazon-Links kann das Fan-Projekt darkstars.de Provisionen erhalten, was aber für die Käufer preislich kein Nachteil ist. Siehe auch Projektfinanzierung darkstars.de.

Letzte Aktualisierung am 7.08.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here