Wisborg – Into the Void

Wisborg

Titel: Into the Void

Danse Macabre/Alive

VÖ: 19. März 2021

Das mit Spannung erwartete dritte Album der Band Wisborg, bestehend aus Konstantin Michaely und Nikolas Eckstein, hat mich mehr als überzeugt. Nach ihren ersten beiden Alben aus 2018 „The Tragedy of Seconds Gone“ und 2019 „From the Craddle to the Coffin“ hat man doch gewisse Erwartungen an die dritte Scheibe. Soviel sei schon anfangs gesagt, diese Erwartungen wurden mehr als übertroffen! Das dritte Album, das mit den beiden vorherigen eine Triologie bildet, ist nicht nur ein würdiger Abschluss, es setzt auch neue Maßstäbe und wird ihre Fangemeinde in jedem Fall vergrößern. Am meisten hat mich die Vielseitigkeit an diesem Album beeindruckt. Dieser Mix aus unterschiedlichen Musikrichtungen, vereint mit dem unverkennbaren Wisborg-Sound – „Into The Void“!  Der Opener „I Believe in Nothing“ macht sofort gute Laune mit seinem poppigen Sound und animiert zum Tanzen und Mitsingen. Und auch wenn Konstantin „I’ll only dissapoint you“ singt, werdet ihr garantiert nicht enttäuscht sein, wenn ihr alle Songs gehört habt. Auch „Fall from Grace“ lädt zum Tanzen ein mit fettem Clubsound. Konstantins laszive Stimme passt perfekt dazu und die Klavierparts fügen sich nahtlos in die sonst vorherrschenden Synthesizer/Gitarrenklänge ein. Perfume & Cigarettes ist mein persönlicher Favorit. Warum? Das liegt zum einen an meiner Vorliebe für satten Gitarrensound aber in der Hauptsache an Konstantin’s Gesang. In diesem melodischen Song kommt man in den Genuss seiner ganzen stimmlichen Bandbreite. Seine Wahnsinns-Stimme steht in diesem Song im Vordergrund! Wow! Der nächste Song erfreut die Techno-/Dancefloor Fans. Für „L‘Amour Fait Mal“ haben Wisborg sich prominente Verstärkung in dem bekannten Fetischmodel Dani Devine ins Boot geholt. Ihre Parts bringen das gewisse „Extra“ in diese Nummer. „Vampyre“ nimmt deutlich an Tempo zu und wird den Rock Fans gefallen, auch weil Gitarren und Drums im Vordergrund stehen. Konstantin’s dunkle Stimme gibt dem Song den passenden dunklen Touch. Überraschende Tempo-Wechsel gestalten den Song sehr interessant. Sogar Metal Fans werden ihren Gefallen an „An Erotic Funeral“ finden. Hier bekommt man einiges auf die Ohren, unterbrochen nur dann und wann von Keyboardklängen. „Vampyre, Pt. 2“ ist der einzige Instrumentaltrack auf dem Album, in dem sich Drums und Gitarren so richtig austoben. „Platonically Arousing“ wechselt wieder in den Techno-/Clubsound und hier wird auch stellenweise Konstantin’s Stimme „synthetisch“. Ein klasse Track für Freunde dieses Musikgenres. „Oblivion“ beginnt musikalisch sehr ähnlich wie „Danse Macabre“ aus dem Albumvorgänger mit Klavierklängen, wechselt aber danach zu vorherrschenden Gitarren- und Drum-Klängen, das Klavier spielt dennoch immer wieder eine Rolle. Dieser Track ist mit fast 9 Minuten außergewöhnlich lang und schreit daher nach einem Highlight. Dieses kommt nach gut der Hälfte in Form einer exzellenten Saxophoneinlage von Jørgen Munkeby (Shining), dem zweiten Gast auf diesem Album, zum Tragen. Ein toller Abschluss für dieses bisher vielseitigste Album von Wisborg und wir kommen hoffentlich bald in den Genuss, diese wunderbaren Songs live erleben zu können.Bewertung: 10 von 10

Gastreview von E.Wiesinger

Trackliste:

1 – I Believe In Nothing
2 – Fall From Grace
3 – Perfume And Cigarettes
4 – L‘Amour Fait Mal (feat. Dani Divine)
5 – Vampyre
6 – An Erotic Funeral
7 – Vampyre Pt. 2
8 – Platonically Arousing
9 – Oblivion (feat. J
ørgen Munkeby)

Wisborg sind
Konstantin Michaely – Vocals, Guitar, Programming
Nikolas Eckstein – Vocals, Guitar, Synths, Programming

Video „Oblivion“

https://youtu.be/ozgwh4MZDh4

https://www.wisborg-band.com/

https://www.facebook.com/WISBORGband/

https://www.instagram.com/wisborgband/

https://wisborg.bandcamp.com/album/into-the-void

https://open.spotify.com/artist/2462kIrZ0nXoeuEeeYSKon

Darkstars-Team vergibt 10 von 10 Punkten

Anzeige

Angebot
Into the Void
  • Audio-CD – Hörbuch
  • Danse Macabre (Alive) (Herausgeber)

Werbung mit Transparenz! Durch den Einkauf von Produkten über die hier gesetzten Amazon-Links kann das Fan-Projekt darkstars.de Provisionen erhalten, was aber für die Käufer preislich kein Nachteil ist. Siehe auch Projektfinanzierung darkstars.de.

Letzte Aktualisierung am 24.06.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here