Vicious Rumors – Celebration Decay

Vicious Rumors

Titel: Celebration Decay

Steamhammer (Spv)

VÖ: 21. August 2020

Vicious Rumors sind für viele Metal Fans der Inbegriff des sogenannten „US-Metals“, mit Götteralben wie „Digital Dictator“ (1988) oder „Welcome to the Ball“ (1991) sicherten sie sich ihren Platz in der Ruhmeshalle des Heavy Metals. Das lag damals zum größten Teil an der unglaublichen Gesangsperformance ihres damaligen Sängers Carl Albert, der leider am 22. April 1995 durch einen Verkehrsunfall ums Leben kam. Obwohl die Band mit teils richtig guten Alben und ständig wechselnden Sängern, von denen allerdings keiner Carl Albert das Wasser reichen konnte, weitermachte blieb der große Erfolg aus. Nun hat sich die Truppe um das einzig verbliebene Original Mitglied und Mastermind Geoff Thorpe (Guitar) mit dem neuen Sänger Nick Courtney (seit 2018 dabei) an ein neues Werk gemacht. Das letzte Studioalbum „Concussion Protocol“ (2016) konnte wieder einiges an Boden für die unermüdliche Truppe (Gründung 1979) gutmachen und so darf man gespannt sein ob das neue Album „Celebration Decay“ dort anknüpft. Gleich der Opener und Titeltrack „Celebration Decay“ lässt keine Zweifel aufkommen. Wie zu besten Zeiten geht es hart und schnell zur Sache, Power Metal vom feinsten und mit virtuoser Gitarrenarbeit versehen. Sänger Nick Courtney weiß mit rauer Powerröhre zu begeistern, aber auch er ist kein zweiter Carl Albert. Auch alle folgenden Tracks bieten alle Trademarks der Band und werden keinen Fan des US-Powermetals kalt lassen. Nach mehrfachen Durchläufen muss ich feststellen das es Vicious Rumors gelungen ist ihr bestes Werk seid „Word of Mouth“ von 1994 rauszuhauen. In dieser Form darf mit der Band noch lange zu rechnen sein. Fette 8,5 Punkte.

Chris Strieder vergibt 8,5 von 10 Punkten

Anzeige

Angebot
Celebration Decay
  • Audio-CD – Hörbuch
  • Steamhammer (Spv) (Herausgeber)

Werbung mit Transparenz! Durch den Einkauf von Produkten über die hier gesetzten Amazon-Links kann das Fan-Projekt darkstars.de Provisionen erhalten, was aber für die Käufer preislich kein Nachteil ist. Siehe auch Projektfinanzierung darkstars.de.

Letzte Aktualisierung am 19.09.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here