Trivium – What the Dead Men say

Trivium

Titel: What the Dead Men say

Roadrunner Records (Warner)

VÖ: 24. April 2020

Eine führendsten Bands in Sachen modernen Heavy Metal sind seid über 20 Jahren die Amerikaner TRIVIUM. Die Band um Mastermind Matt Heafy [Gesang, Gitarre] hat auf ihren bislang acht Scheiben stets abgeliefert und wirklich jedes ihrer Alben ist vom feinsten. Auch das neue Werk „What the dead men says“ steht dem in nichts nach. TRIVIUM haben es erneut geschafft ihre Stärken zu bündeln und liefern eine Platte ohne jegliche Schwächen oder Ausfälle. Jeder Song ist ein Hit und mit jedem Durchlauf wächst „What the dead men says“ zu einem echten Monsteralbum. Hier gibt es alles was das Metaller Herz begehrt, Härte, Melodien, Refrains zum niederknien und sagenhafte Gitarrenarbeit. Gesanglich beschert uns Matt Heafy seine bisherige Bestleistung. Von brutal bis zart ist alles dabei und so variabel wie zum Beispiel auf dem mörderisch groovenden „Scattering The Ashes“ kannte man ihn noch nicht. Mit diesem Album wird TRIVIUM nach dem Thron des Modern Metals greifen, da bin ich sicher. Für mich sind sie eine der besten Bands der neueren Generation und so gibt es von mir verdiente 9,5 Punkte für diesen kommenden Klassiker.

Chris Strieder vergibt 9,5 von 10 Punkten

Anzeige

Angebot
What The Dead Men Say
  • Audio-CD – Hörbuch
  • Roadrunner Records (Warner) (Herausgeber)

Werbung mit Transparenz! Durch den Einkauf von Produkten über die hier gesetzten Amazon-Links kann das Fan-Projekt darkstars.de Provisionen erhalten, was aber für die Käufer preislich kein Nachteil ist. Siehe auch Projektfinanzierung darkstars.de.

Letzte Aktualisierung am 15.04.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here