Thomas Godoj – Stoff

Thomas Godoj

Titel: Stoff

Sony Music/F.a.M.E. Recordings (Sony Music)

VÖ: 13. November 2020

Mit dem Album „13 Pfeile“ gelang Thomas Godoj vor 2 Jahren eines der besten deutschsprachigen Rock Alben überhaupt. Die Spannung war also groß als mir seine neue Scheibe „Stoff“ zum Hören vorlag. Zuerst dachte ich ein falsches Album in den Player geschoben zu haben, nach einem kurzen leicht orientalischen Vorspiel knallt einem plötzlich ein Mörder fettes Metal Gitarrenriff um die Ohren, das man glauben könnte das neue Album einer Metalcore Band wie zum Beispiel „Killswitch Engage“ zu hören. Der Song „Pulverfass“ ist mit Abstand das Härteste was Thomas Godoj je gemacht hat und einfach nur genial, der Refrain „Das Pulverfass besiegelt das Ende, kein Zurück der Augenblick ist da – es bleibt nichts von dem was war“ bleibt direkt im Kopf. Das Gitarresolo im Mittelteil ist Heavy Metal Shredding pur und macht Lust auf mehr davon. Danach folgt mit „Astronaut“ eine schon im Vorfeld veröffentlichte etwas düstere Rocknummer mit mahnendem Text. „So weit kommen“ ist dann ein Song, der eher an ältere Thomas Godoj Nummern erinnert, sehr schöne Melodien und textlich wie immer bei ihm anspruchsvoll, der Mittelteil glänzt auch hier mit tollem Gitarren Soli. Der Titeltrack „Stoff“ geht etwas in eine spaßige Richtung. Ein gute Laune Rocksong. „Eiszeit“ ist dann eine Art Powerballade und einfach nur schön. Dann gibt es mit „Es kommt der Tag“ wieder die harte Kante, fast etwas New Metal mäßig. „Lichtjahre“ geht in eine ähnliche Richtung. „Alles wird gut“ beginnt als eine dieser wunderschönen Balladen für die Thomas Godoj bekannt ist, wird im Laufe des Songs allerdings wieder hart rockend und hat ein richtig langes supergeiles Gitarrensolo. „Flächenbrand“ ist dann wieder Metal pur und textlich aktuell und deutlich. Die anschließende Ballade „Lass es regnen“ zeigt dann den gefühlvollen Godoj, dieser Song wird besonders seine Fans der ersten Stunde ansprechen. Gesanglich total intensiv und mit Leidenschaft vorgetragen, richtig gelungen. Als Abschlussnummer kommt dann mit „After All“ ein englischsprachiges Lied als Bonussong. Hier singt er tiefer als gewohnt zeigt eine völlig neue Facette, auch musikalisch tönt es etwas anders, aber durchaus auch rockig gut. Eventuell ist es deshalb als Bonustrack angegeben, da es sich doch von den anderen Songs stark unterscheidet. Mit „Stoff“ schafft es Thomas Godoj sich nochmals zu steigern und liefert sein bis dato bestes Album ab. Für mich das beste deutschsprachige Album dieses Jahrs und verdiente 9,5 Punkte wert.

Tracklist:
01 – Pulverfass
02 – Astronaut
03 – So weit kommen
04 – Stoff
05 – Eiszeit
06 – Es kommt der Tag
07 – Lichtjahre
08 – Alles wird gut
09 – Flächenbrand
10 – Lass es regnen
11 – After All

Chris Strieder vergibt 9,5 von 10 Punkten

Anzeige

Stoff
  • Audio-CD – Hörbuch
  • Sony Music/F.a.M.E. Recordings (Sony Music) (Herausgeber)

Werbung mit Transparenz! Durch den Einkauf von Produkten über die hier gesetzten Amazon-Links kann das Fan-Projekt darkstars.de Provisionen erhalten, was aber für die Käufer preislich kein Nachteil ist. Siehe auch Projektfinanzierung darkstars.de.

Letzte Aktualisierung am 27.11.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here