The Unity – Pride

The Unity

Titel: Pride

Steamhammer (Spv)

VÖ: 13. März 2020

Mit „Pride“ legt die deutsche Heavy Metal Band „The Unity“ ihr wichtiges drittes Album vor. Nachdem der Nachfolger des astreinen Debüt Album`s dessen Klasse nicht so ganz erreichen konnte bin ich umso gespannter was „Pride“ so zu bieten hat. Nach drei Durchläufen lässt sich sagen das auch diesmal das erste Album nicht getoppt wird. Auffallend ist allerdings die wirklich groß geschriebene Abwechselung. Fast jeder Song atmet einen anderen Geist. Nach dem stimmungsvollen Intro „The New Pandora“ ballern „The Unity“ mit dem Doublebass Powermetal Track “Hands Of Time” richtig geil los. Toller Ohrwurm und geile Vocals von Sänger Gianbattista Manenti, der hier fast wie der Götter Sänger Russel Allen (Symphony X) klingt. Danach folgt mit „Line and Sinker“ ein etwas biederer Melodicmetal Song. Und so geht es fröhlich weiter und es wechselt zwischen Melodic/ Hardrock und Metal hin und her. Mit „We Don’t Need Them Here“ ist auch ein richtiger Hit gelungen, geile Riffs und Hooks inklusive. Nicht alle Songs sind so gelungen wie dieser und manches kommt etwas zu konstruiert rüber. Insgesamt allerdings ein gutes Hard & Heavy Album und acht Punkte wert.

Chris Strieder vergibt 8 von 10 Punkten

Anzeige

Angebot
Pride
  • Audio-CD – Hörbuch
  • Steamhammer (Spv) (Herausgeber)

Werbung mit Transparenz! Durch den Einkauf von Produkten über die hier gesetzten Amazon-Links kann das Fan-Projekt darkstars.de Provisionen erhalten, was aber für die Käufer preislich kein Nachteil ist. Siehe auch Projektfinanzierung darkstars.de.

Letzte Aktualisierung am 24.09.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here