SixStringNoise – Relics

SixStringNoise

Titel: Relics

Independent

VÖ: 12. April 2019

Eine interessante Eigenproduktion kommt dieser Tage aus dem schönen Griechenland. „SixStringNoise“ nennt sich das Projekt des Multiinstrumentalisten George Markogiannakis. Auf seiner neuen Scheibe „Relics“ greift der Musiker Einflüsse von modernem amerikanischem Hardrock der Marke „Alter Bridge“ oder „Fuel“ auf und verknüpft diesen Sound mit etwas traditionellen Heavy Metal. Das Ergebnis kann sich durchaus hören lassen. Songs wie „Crack a Smile“ oder „True Colours“ rocken munter drauf los und offenbaren gute Ideen und Hooklines. Natürlich hört man der Platte an, dass die Songs in einer Eigenproduktion entstanden sind. Soundmäßig ist hier viel Luft nach oben und die programmierten Drums klingen steril und undynamisch. Wenn sich „SixStringNoise“ zu einer echten Band entwickeln und eine amtliche Produktion fahren, sehe ich da viel Potenzial. Die Songs an sich wissen durch die Bank durchaus zu gefallen. Rein gesanglich bietet George Markogiannakis eine etwas an Mark Tremonti erinnernde Stimmfarbe. Auch hier kann er sich bestimmt noch steigern. Checkt doch einfach mal den Song „True Colours“ auf YouTube an, dieser Track ist auch das Highlight auf „Relics“. Gute sieben Punkte für „SixStringNoise“.

Chris Strieder vergibt 7 von 10 Punkten

Anzeige

Relics [Explicit]
  • 555114 Records DK
  • MP3-Download

Werbung mit Transparenz! Durch den Einkauf von Produkten über die hier gesetzten Amazon-Links kann das Fan-Projekt darkstars.de Provisionen erhalten, was aber für die Käufer preislich kein Nachteil ist. Siehe auch Projektfinanzierung darkstars.de.

Letzte Aktualisierung am 25.05.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here