Sinner – Santa Muerte

Sinner

Titel: Santa Muerte

AFM Records

VÖ: 13. September 2019

Mit dem Album „Santa Muerte“ meldet sich SINNER, eine der dienstältesten deutschen Hardrock Bands, zurück im Ring. Die Truppe um Mastermind Mat Sinner war schon immer ein Garant für hochwertige Scheiben im Geiste von THIN LIZZY. Auf Album Nummer 17 hat sich die Band allerdings in Sachen Vocals einer Frischzellenkur unterzogen. Mat Sinner ist nun nicht mehr alleiniger Sänger von SINNER, denn mit Giorgia Colleluori hat sich die Band stimmliche Unterstützung geholt. Die junge Dame aus Italien glänzt mit mächtiger Powerröhre und tritt mächtig Arsch. Die von ihr gesungenen Songs wie der mächtig nach vorne rockende Opener „Shine on“ oder das knüppelharte „Last Exit Hell“ machen richtig Bock. Bei „Craving“ gibt es tolle Twin Guitar Sounds und selbst Ricky Warwick von „Black Star Riders“ kommt in dem groovigen Hardrocker „What went wrong“ zu gesanglichen Ehren. Mister Überall Ronnie Romero findet in der ersten Single Auskoppelung „Fiesta Y Copas“ auch noch Platz für einige Vocals. Mit so viel Abwechselung im Gesangsbereich hat sich SINNER diesmal förmlich selbst neu erfunden und zeigt das man mit Mut zu Neuem auch nach über 30 Jahren Band Geschichte noch relevant sein kann. Starke 8,5 Punkte für ein fettes Hardrock Album.

Chris Strieder vergibt 8,5 von 10 Punkten

Anzeige

Santa Muerte (Digipak)
  • Audio-CD – Hörbuch
  • Afm Records (Soulfood) (Herausgeber)

Werbung mit Transparenz! Durch den Einkauf von Produkten über die hier gesetzten Amazon-Links kann das Fan-Projekt darkstars.de Provisionen erhalten, was aber für die Käufer preislich kein Nachteil ist. Siehe auch Projektfinanzierung darkstars.de.

Letzte Aktualisierung am 14.12.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here