Rage – Resurrection Day

Rage

Titel: Resurrection Day

Steamhammer (Spv)

VÖ: 17. September 2021

Wieder einmal gibt es für die deutschen Heavy Metal Urgesteine von RAGE einen Neustart mit neuer Bandbesetzung. Frontmann/Bassist Peavy Wagner, einzige Konstante in den verschiedenen RAGE Besetzungen, konnte mit Stefan Weber (Ex-AXXIS) und Jean Bormann (ANGELINC., RAGE & RUINS) zwei Gitarrenasse verpflichten und die Lücke schließen, die nach dem Ausstieg von Marcos Rodriguez im vergangenen Jahr entstanden ist. Schlagzeuger Vassilios „Lucky“ Maniatopoulos sitzt weiterhin fest im Drum Sattel. Mit neuem Elan und frischen Ideen legen RAGE nun mit „Resurrection Day“ ein neues Album vor. Die Band hat in ihrer umfangreichen Discographie noch nie enttäuscht und stets qualitätsvollen  Metal der Güteklasse A vorgelegt. Diese Tradition wird auch mit „Resurrection Day“ nicht gebrochen, denn erneut begeistern RAGE mit mitreißendem Power Metal. Die Band lässt nichts anbrennen und zündet ein Feuerwerk an fetten Metal, der von Powerballade bis zum Trash reicht. Egal ob “Virginity “, „The Age Of Reason“, „Extinction Overkill“, „Arrogance and Ignorance“ oder „Man In Chains”, alles knallt fett und modern produziert durch die Boxen. Fans der Band bekommen genau das was sie erwarten, die beiden jungen Gitarristen liefern richtig ab und brauchen sich zu keiner Zeit vor ihren virtuosen Vorgängern bei RAGE zu verstecken. Nichts anderes habe ich von RAGE erwartet und so gibt es auch für „Resurrection Day“ neun dicke Punkte.

Tracklist:

  1. Memento Vitae (Overture)
  2. Resurrection Day
  3. Virginity
  4. A New Land
  5. Arrogance And Ignorance
  6. Man In Chains
  7. The Age Of Reason
  8. Monetary Gods
  9. Mind Control
  10. Traveling Through Time
  11. Black Room
  12. Extinction Overkill

Chris Strieder vergibt 9 von 10 Punkten

Anzeige

Resurrection Day
  • Audio-CD – Hörbuch
  • Steamhammer (Spv) (Herausgeber)

Werbung mit Transparenz! Durch den Einkauf von Produkten über die hier gesetzten Amazon-Links kann das Fan-Projekt darkstars.de Provisionen erhalten, was aber für die Käufer preislich kein Nachteil ist. Siehe auch Projektfinanzierung darkstars.de.

Letzte Aktualisierung am 28.09.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Vorheriger ArtikelSeven Spires – Gods Of Debauchery
Nächster ArtikelThunder – All the Right Noises (Deluxe Edition 2CD+DVD)
Chris Strieder ist Baujahr 1970... Seit 1983 totaler Musikfreak und Kenner in den Bereichen Hardrock / Heavy Metal / Bluesrock und Progrock. Gut vernetzt in Musikerkreisen, da er auch selber als Gitarrist unterwegs ist (z.B in der regional sehr bekannten Coverrockband „Sevencent“)... Ist ständig am Puls der Zeit und verfolgt die internationale Rockszene und Strömungen in der Musikwelt in jeder freien Minute....

1 KOMMENTAR

  1. Schöne Zusammfassung für diese Perle von Album!
    Vorallem Extincion Overkill und New Land haben es mir angetan <3
    Nur eine kleine Anmerkung dazu kann Ich mir ( vorallem als Fan von Angelinc) nicht verkneifen!
    Angelinc schreibt man zusammen 😉

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here