Odeville – Rom

Odeville

Titel: Rom

Panda Panda

VÖ: 19. Oktober 2018

Odeville aus Hamburg bringen auf ihrer neuen und bereits vierten CD „Rom“ wieder eingängigen, teils abgedrehten aber immer melodievollen Indie- Deutschrock. Fast jeder Song klingt etwas anders und Langeweile kommt beim Hören der Scheibe kaum auf. Das ganze ist zwar poppig und griffig, aber kein Vergleich zu dem Deutschpop Gedudel wie Max Giesinger oder so ein Zeug. Textlich geht es teilweise kritisch oder auch sehr humorvoll zu Werke. Wer deutschsprachige Indie Rockmusik mag, kommt hier voll auf seine Kosten. Ist zwar nicht meine Baustelle, aber gut gemacht und so gibt es neutrale sieben Punkte. Die Band wird mit dieser Scheibe ihren Bekanntheitsgrad weiter ausbauen, das ist sicher.

Chris Strieder vergibt 7 von 10 Punkten


Anzeige

Sofort Rom anhören? Dann check mal das Album bei Amazon Music. Noch kein Account? Dann jetzt einfach testen und mehr als 50 Millionen Songs streamen. Unverbindliche 30-Tage-Probemitgliedschaft möglich. Für bestehende Prime-Mitglieder bereits ab 7,99 EUR / Monat oder 79 EUR / Jahr bzw. für Non-Prime Mitglieder 9,99 EUR / Monat. Ermäßigung für Studenten ab 4,99 € / Monat möglich! Weitere Infos hier!
Vorheriger ArtikelRoyal Tusk – II
Nächster ArtikelFLASH GORDON AUF DEM PLANETEN MONGO DIE SONNTAGSSEITEN 1934-1937
Chris Strieder ist Baujahr 1970... Seit 1983 totaler Musikfreak und Kenner in den Bereichen Hardrock / Heavy Metal / Bluesrock und Progrock. Gut vernetzt in Musikerkreisen, da er auch selber als Gitarrist unterwegs ist (z.B in der regional sehr bekannten Coverrockband „Sevencent“)... Ist ständig am Puls der Zeit und verfolgt die internationale Rockszene und Strömungen in der Musikwelt in jeder freien Minute....

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here