Michael Dühnfort & The Noise Boys – Years of Balls End

Michael Dühnfort & The Noise Boys

Titel: Years of Balls End

Independent

VÖ:

Diese Scheibe ist zwar schon etwas länger auf dem Markt, aber da sie mich jetzt erst erreichte und die darauf enthaltene gut abgehangene Bluesrock Mukke gut rüberkommt, möchte ich sie hier noch vorstellen. Michael Dühnfort ist ein alter Hase in Sachen erdiger Live Musik und bereits seit 1978 in Blues und Rockbands unterwegs. Obwohl er und seine Band sich eigentlich eher auf die energiegeladene Darbietung ihres klassischen Bluesrocks der Marke „Rory Gallagher“ oder 70er Jahre „ZZ Top“ auf den Bühnenbrettern der Nation konzentrierten, entschloss man sich der vielen Nachfragen wegen doch zu einer CD Produktion mit 12 abwechslungsreichen eigenen Songs. Unter der produktionstechnischen Regie von Martin Meinschäfer (u.a. Henrik Freischlader Band) bietet „Michael Dühnfort & The Noise Boys“ gediegenen Bluesrock, der auf Feeling und Authentizität statt virtuos übertriebener Musikalität setzt. „Ten Years After“ und „Taste“ Fans werden an Songs wie dem krachenden Opener „Don`t take me home“ oder dem mit witzigem Text versehenen Groover „She sucks me like a honey bee“ ihre Freude haben. Checkt die Jungs einfach mal aus, zum Beispiel am 23.11.2019 im Blue Notez Club Dortmund. Mehr Infos und auch dieses Album gibt es unter https://duehnfort-band.de/

Chris Strieder vergibt 7,5 von 10 Punkten


Anzeige

Sofort Years of Balls End anhören? Dann check mal das Album bei Amazon Music. Noch kein Account? Dann jetzt einfach testen und mehr als 50 Millionen Songs streamen. Unverbindliche 30-Tage-Probemitgliedschaft möglich. Für bestehende Prime-Mitglieder bereits ab 7,99 EUR / Monat oder 79 EUR / Jahr bzw. für Non-Prime Mitglieder 9,99 EUR / Monat. Ermäßigung für Studenten ab 4,99 € / Monat möglich! Weitere Infos hier!
Vorheriger ArtikelScott Schuman – The Sartorialist. India
Nächster ArtikelNoorvik – Omission
Chris Strieder ist Baujahr 1970... Seit 1983 totaler Musikfreak und Kenner in den Bereichen Hardrock / Heavy Metal / Bluesrock und Progrock. Gut vernetzt in Musikerkreisen, da er auch selber als Gitarrist unterwegs ist (z.B in der regional sehr bekannten Coverrockband „Sevencent“)... Ist ständig am Puls der Zeit und verfolgt die internationale Rockszene und Strömungen in der Musikwelt in jeder freien Minute....

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here