Mandrah – The Other Side (EP)

155

Mandrah

Titel: The Other Side (EP)

Record Jet

VÖ: 8. Oktober 2018

Der Gitarrist und Produzent Waldemar Sorychta ist ein alter Hase im Musikbusiness. Er war der kreative Kopf hinter solch Größen wie „Voodoocult“ oder „Grip Inc.“ und verhalf mit seinen Produktionen Bands wie „Moonspell“ oder „Lacuna Coil“ zu Weltruhm. Nun hat er mit „Mandrah“ wieder eine neue eigene Band am Start. Die EP „The Other Side“ ist die erste Visitenkarte. Geboten wird auf den 5 Tracks der EP geiler New Metal mit leichter Gothic Färbung. Das Ganze ist gar nicht mal so weit von einer Band wie „Lacuna Coil“ entfernt. Waldemar Sorychta feuert einige richtig coole Riffs aus dem Ärmel und alle Tracks grooven wie die Hölle. Was „Mandrah“ allerdings etwas aus der Masse ähnlich gestrickter Bands herausragen lässt ist die Stimme von Cornelia Schmitt. Die Sängerin hebt sich mit kraftvoller und leicht punkiger Gesangsstimme aus der Masse der ewig gleich trällernden Opern Diven manch anderer Female-fronted Bands ab. Ich bin wirklich gespannt wie sich „Mandrah“ noch entwickeln werden. Die gut 20 Minuten von „The Other Side“ sind auf jeden Fall ein richtig gutes erstes Lebenszeichen und machen Lust auf ein komplettes Album. Acht dicke Punkte.

Tracklist:
01-The Wedding (4:56)
02-Black Light (3:21)
03-The Other Side (3:58)
04-Trailer From Hell (3:28)
05-Know My Name (4:03)

Line-up:
Vocals: Cornelia Schmitt
Guitar: Waldemar Sorychta
Drums: Vic Chains
Bass: Marius Ickert

Pressefoto

Chris Strieder vergibt 8 von 10 Punkten

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here