Lords Of Black – Alchemy Of Souls

Lords Of Black

Titel: Alchemy Of Souls

Frontiers Records

VÖ: 6. November 2020

Und wieder mal neues von Meistersänger und Mr.Überall Ronnie Romero. Eigentlich hatte er die spanische Band LORDS OF BLACK im Jahre 2019 schon verlassen, doch für das neue Album “Alchemy Of Souls“ ließ er sich von Bandkopf Tony Hernando überzeugen zurückzukehren. Gott sei Dank kann man da nur sagen, denn zusammen explodieren die beiden Ausnahmemusiker förmlich. So zupackend und kraftvoll geht es in 11 neuen Tracks zur Sache. Melodiöser Powermetal der Liga MASTERPLAN lässt kaum Wünsche offen. Jeder Song begeistert mit grandiosen Hooks, Refrains und Melodieführung. Auch wenn die bisherigen Scheiben von LORDS OF BLACK schon zu überzeugen wussten, „Alchemy Of Souls“ legt in allen Belangen noch eine Schüppe drauf und wird zum bis dato bestes Album der Band. Als Anspieltipp kann nur das gesamte Album dienen, da jeder Song ein Volltreffer ist. Da auch die glasklare und fette Produktion von Roland Grapow und das schöne Coverartwork überzeugen gibt es verdiente 9,5 Punkte.

Tracklist:
01 -Dying To Live Again
02 -Into The Black
03 -Deliverance Lost
04 -Sacrifice
05 -Brightest Star
06 -Closer To Your Fall
07 -Shadows Kill Twice
08 -Disease In Disguise
09 -Tides Of Blood
10 -Alchemy Of Souls
11 -You Came To Me (Piano Version)

Line-up:
Ronnie Romero – vocals
Tony Hernando – guitars
Jo Nunez – drums
Dani Criado – bass
Label : Frontiers Records

Chris Strieder vergibt 9,5 von 10 Punkten

Anzeige

Alchemy of Souls
  • Audio-CD – Hörbuch
  • Frontiers Records S.R.l. (Soulfood) (Herausgeber)

Werbung mit Transparenz! Durch den Einkauf von Produkten über die hier gesetzten Amazon-Links kann das Fan-Projekt darkstars.de Provisionen erhalten, was aber für die Käufer preislich kein Nachteil ist. Siehe auch Projektfinanzierung darkstars.de.

Letzte Aktualisierung am 13.04.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here