Lords of Black – Alchemy of Souls, Part II

Lords of Black

Titel: Alchemy of Souls, Part II

Frontiers Records

VÖ: 15. Oktober 2021

Knapp ein Jahr nach dem grandiosen Album „Alchemy Of Souls“ legen Lords of Black nun mit „Alchemy of Souls, Part II“ den zweiten Teil vor. Und auch dieser weiß zu begeistern, die Band hat ihren melodiösen Powermetal Stil noch weiter verfeinert und gefestigt. Natürlich schimmern immer noch starke MASTERPLAN Einflüsse durch, doch man hat sich von dem großen Vorbild freigeschwommen. Besonders Sänger Ronnie Romero legt die Meßlatte für alle Rocksänger auf diesem Planeten wieder besonders hoch. Er zählt einfach zu den Besten seiner Zunft und alleine seine sagenhaften Gesangsmelodien, Hooks und Ohrwurmrefrains machen das Album zu einem weiteren „Must have“ für alle qualitätsbewussten Heavy Metal Fans. Checkt unbedingt das Video zum Kracher „What`s become of us“. Großes Metal Kino und fette 9 Punkte wert. Lords of Black sind weiter auf dem Weg an die Spitze der europäischen Metal Szene.

Track-Listing:

Prelude (Alchimia Confessio 1458 A.D.)
Maker of Nothingness
What’s Become of Us
Bound to You
Before That Time Can Come
Mind Killer
Death Dealer
Prayers Turned to Whispers
In A Different Light
How Long Do I Have Now
Fated to Be Destroyed
No Hero Is Homeless

Chris Strieder vergibt 9 von 10 Punkten

Anzeige


Vorheriger ArtikelU.D.O. – Game over
Nächster ArtikelDream Theater – A View From The Top Of The World
Chris Strieder ist Baujahr 1970... Seit 1983 totaler Musikfreak und Kenner in den Bereichen Hardrock / Heavy Metal / Bluesrock und Progrock. Gut vernetzt in Musikerkreisen, da er auch selber als Gitarrist unterwegs ist (z.B in der regional sehr bekannten Coverrockband „Sevencent“)... Ist ständig am Puls der Zeit und verfolgt die internationale Rockszene und Strömungen in der Musikwelt in jeder freien Minute....

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here