Lionheart – Valley of Death

Lionheart –

Titel: Valley of Death

Arising Empire (Warner)

VÖ: 15. November 2019

Lionheart stehen seit 2007 für knüppelharten Metacore der Extraklasse. Die Jungs sind nun mit der neuen Scheibe „Valley of death“ wieder am Start. 10 Songs, keiner über 3 Minuten lassen zuerst wundern. 25 Minuten für ein Album? Ganz schön wenig aber die kurzweilige Scheibe hat es in sich. Wer´s in der Musik auch mal ruhiger mag, braucht nicht weiterlesen. Hier gibt es voll auf die fresse Hardcore Metal ohne Gnade. Sänger, oder besser gesagt Schreihals Rob Watson brüllt sich mit einer Aggressivität durch die Tracks das es nur so kracht. Progressiv oder innovativ ist hier nichts, es regiert das reine musikalische Gemetzel. Lionheart kommen auf den Punkt und so ist der Ärger über die kurze Spielzeit aufgrund der geilen Songs schnell verflogen. Besser knapp und gut als langatmig. Grade im Metalcore braucht es Energie und die gibt es hier in Massen. Checkt den Song „Burn“ auf YouTube. Ein Riff Bolzen vom feinsten. Acht Punkte für „Valley of Death“.

Chris Strieder vergibt 8 von 10 Punkten

Anzeige

Angebot
Valley of Death
  • Audio-CD – Hörbuch
  • Arising Empire (Warner) (Herausgeber)

Werbung mit Transparenz! Durch den Einkauf von Produkten über die hier gesetzten Amazon-Links kann das Fan-Projekt darkstars.de Provisionen erhalten, was aber für die Käufer preislich kein Nachteil ist. Siehe auch Projektfinanzierung darkstars.de.

Letzte Aktualisierung am 6.12.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here