Lance King – ReProgram

Lance King

Titel: ReProgram

Nightmare Records

VÖ: 29. März 2019

Das zweite Solo Album des amerikanischen Sängers Lance King („Balance of Power“, „Pyramaze“, „Avian“) bietet wieder dem von ihm gewohnten Power/ Progressive Metal der alten Schule. Vieles erinnert von den Songs und auch vom Gesang her an die Solo Werke des „Dream Theater“ Sängers James LaBrie. Leider schafft es Lance King noch nicht seine Songs auf Augenhöhe mit besagten LaBrie oder den neueren „Queensryche“ zu bringen. Viele Songs wirken etwas zu konstruiert und einfach nicht schlüssig arrangiert. Lance King verliert sich in viel zu verkopften Songstrukturen statt auf etwas eingängigere Refrains und Hooks zu setzen. Das würde viel besser zu seiner ohne Zweifel wirklich fantastischen Gesangsperformance passen. Dazu muss man noch sagen das die Produktion von „ReProgram“ auch soundtechnisch Schwächen aufweist und viel zu dumpf und untransparent daherkommt. Allerdings sind auf dem Album auch viele gute Ansätze zu hören. Wenn Lance King bei seinem nächsten Album am Songwriting und Produktion arbeitet und in dieser Richtung nachlegt könnte er einen Volltreffer schaffen, denn seine Stimme ist wirklich wunderbar. So gibt es für dieses Album leider erst mal nur ganz knappe sieben Zähler.

Chris Strieder vergibt 7 von 10 Punkten

Anzeige

Reprogram
  • Audio-CD – Hörbuch
  • Nightmare Records (Herausgeber)

Werbung mit Transparenz! Durch den Einkauf von Produkten über die hier gesetzten Amazon-Links kann das Fan-Projekt darkstars.de Provisionen erhalten, was aber für die Käufer preislich kein Nachteil ist. Siehe auch Projektfinanzierung darkstars.de.

Letzte Aktualisierung am 12.08.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here