Ken Sharp – Die Geschichte von KISS Unsere Anfangsjahre

Ken Sharp

Titel: Die Geschichte von KISS Unsere Anfangsjahre

Hannibal Verlag

VÖ: 2. Mai 2014

Was soll man über KISS noch groß Schreiben. Es gibt wohl kaum eine Band auf diesen Planeten die so bekannt ist wie die vier maskierten Musiker aus New York. 44 Alben, die über 100 Millionen Mal verkauft wurden, sprechen eine deutliche Sprache. Aber auch diese erfolgsverwöhnte Band fing mal ganz klein und ganz unten an. Das vorliegende Buch „Die Geschichte von KISS – Unsere Anfangsjahre“ setzt genau dort an. Es beginnt mit dem ersten Auftritt vom 30. Januar 1973, KISS spielten im Popcorn Club in New York vor drei zahlenden Zuschauern und noch war nicht zu ahnen welchen Lauf die Karriere der jungen Band noch nehmen sollte. Die beiden Masterminds Gene Simmons und Paul Stanley berichten offen und ehrlich wie alles begann. Auch Weggefährten der frühen Jahre kommen ausführlich zu Wort: Alice Cooper, Iggy Pop, Slade, Aerosmith, Black Sabbath, Mott the Hoople, The New York Dolls, The Ramones, Suzi Quatro und viele andere. Co-Autor Ken Sharp beleuchtet dabei auch die Rolle ihrer Manager Bill Aucoin und Neil Bogart, Chef von Casablanca Records. Der Fan erfährt viele bislang noch unbekannte Fakten und man muss erstaunt feststellen mit welcher Zielstrebigkeit und Erfolgswillen KISS ihre Karriere ans Laufen brachten. Sie wollten den Erfolg und jedes Mittel und jedes noch so verrückte Idee wurde umgesetzt, um dieses zu erreichen. In den Anfangsjahren wurde schon der Grundstein gelegt, um zu einer Geldmaschine zu werden. Nicht ganz so toll an dem Buch finde ich die ständige Lobhudelei und Selbst Beweihräucherung aller zu Wort kommenden. Etwas kritischer hätte man das schon sehen können, denn besonders sauber oder moralisch vertretbar waren nicht immer alle Aktionen der Truppe auf ihren Weg zu den Dollar Millionären, die sie heute sind. Auf jeden Fall liest sich dieses 576 starke Buch, welches mit zahlreichen tollen Fotos aufwarten kann, recht flüssig und stellt ein Muss für alle Fans von KISS dar. Auch Musikfreunde, die mit der Band nicht so viel anfangen können, erhalten einen schönen Einblick in die Musik Industrie der 70er Jahre und was in dieser Zeit alles möglich war. Musiker, die erst in den letzten Jahren angefangen haben, ihre Karriere ans Laufen zu bringen, werden bei der Lektüre mit den Ohren schlackern. Ich kann dieses Buch auf jeden Fall empfehlen, auch wenn es in dem Bereich der Band Biografien bessere, wie das grandiose „The Dirt“ über „Mötley Crüe“, gibt.

Gebundene Ausgabe: 576 Seiten
Verlag: Hannibal Verlag; Auflage: 1 (2. Mai 2014)
Sprache: Deutsch

Chris Strieder vergibt 8 von 10 Punkten


Anzeige

Sofort Die Geschichte von KISS Unsere Anfangsjahre anhören? Dann check mal das Album bei Amazon Music. Noch kein Account? Dann jetzt einfach testen und mehr als 50 Millionen Songs streamen. Unverbindliche 30-Tage-Probemitgliedschaft möglich. Für bestehende Prime-Mitglieder bereits ab 7,99 EUR / Monat oder 79 EUR / Jahr bzw. für Non-Prime Mitglieder 9,99 EUR / Monat. Ermäßigung für Studenten ab 4,99 € / Monat möglich! Weitere Infos hier!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here