Evildead – United States of Anarchy

Evildead

Titel: United States of Anarchy

Steamhammer / SPV

VÖ: 30. Oktober 2020

Beim Namen „Evildead“ werden Oldschool Thrash Fans sofort die Ohren spitzen. 1989 brachten die Kalifornier mit „Annihilation of Civilization“ einen echten Genre Klassiker raus. Doch nach nur einem weiteren Album (The Underworld) löste sich die Band leider auf. Doch nun ist die Truppe wieder am Start und haut mit „United States of Anarchy“ endlich das lang erwartete dritte Album raus. Verändert hat sich kaum etwas. Sound und Songs knüpfen nahtlos an die beiden Vorgänger an, dass so viele Jahre dazwischen liegen spürt man kaum. In dieser Form hätte die Scheibe auch in den 90ern erscheinen können, zeitloser Thrash mit Geriffe und Geknüppel wie aus dem Bay-Area Lehrbuch. Sänger Phil Flores brüllt sich durch Abrissbirnen wie „The Descending“. Ausrutscher finden sich keine auf „United States of Anarchy, allerdings auch keine Hits. Das Coverartwork ist übrigens von Ed Repka und purer Thrash. Oldschool Maniacs wird das Album gefallen, mir persönlich ist es etwas zu altbacken geworden. Etwas mehr Frische im Sound hätte gutgetan. Auch die Spielzeit von knapp unter 40 Minuten ist nach all den Jahren doch etwas wenig, so bleiben unterm strich noch gute 7,5 Punkte.

Chris Strieder vergibt 7,5 von 10 Punkten

Anzeige

United States Of Anarchy
  • Audio-CD – Hörbuch
  • Steamhammer (Spv) (Herausgeber)

Werbung mit Transparenz! Durch den Einkauf von Produkten über die hier gesetzten Amazon-Links kann das Fan-Projekt darkstars.de Provisionen erhalten, was aber für die Käufer preislich kein Nachteil ist. Siehe auch Projektfinanzierung darkstars.de.

Letzte Aktualisierung am 4.12.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here