Dilemma – Random Acts Of Liberation

141

Dilemma

Titel: Random Acts Of Liberation

VÖ: 2. November 2018

Eine richtig coole Progressive Rock Scheibe im groben Fahrwasser von Acts wie „Arena“, „Kino“ oder „Subsignal“ erscheint dieser Tage von der Formation „Dilemma“. Mit mächtig vielen schönen Melodien, eingängigen Refrains und musikalisch technischen Kabinettstückchen gibt es 14 tolle Songs, die auch schon mal die 12 Minuten Grenze knacken, zu hören. Die holländisch britische Formation besteht durchweg aus alten Hasen der Progressive Rock Szene: Gründer und Keyboarder Robin Z , Drummer Collin Leijenaar (Kayak, Neal Morse, Dave Bainbridge, Affector), der britische Gitarrist/Sänger/Frontmann Declan ‘Dec’ Burke (Frost*, Audioplastik, Darwin’s Radio), Gitarrist Paul Crezee und Bassist Erik van der Vlis. Besonders gut gefallen mir bei „Dilemma“ die geschmackvoll eingesetzten Akustikgitarren und der klare Leadgesang von Dec Burke. „Random Acts Of Liberation“ wird trotz der langen Spielzeit nie langweilig und kann komplett überzeugen. Ich bin gespannt wie die Platte bei der Progrock Gemeinde ankommen wird, von mir jedenfalls acht fette Punkte.

Tracklist:
01. The Space Between the Waves
02. Amsterdam (This City)
03. Aether
04. All That Matters
05. The Inner Darkness
06. Dear Brian
07. Prodigal Son
08. Pseudocomaphobia
09. Spiral II
10. Openly
11. Intervals
12. Play with Sand
13. Wonder (Not of My Own)
14. The Mist of Vale

Chris Strieder vergibt 8 von 10 Punkten

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here