Danny Byrant – Revelation

Titel: Revelation

Jazzhaus Records

VÖ: 20. April 2018

Der britische Sänger und Gitarrist Danny Byrant geht es auf seinem neuen Album „Revelation“ bedeutend entspannter zu Werke, als man es von ihm gewohnt ist. Statt des treibenden Bluesrocks ala „Walter Trout“ oder „Johnny Winter“ verknüpft er seinen Bluesrock mit jazzigen und souligen Elementen. Es ist eine sehr emotionale Platte die auch textlich sehr düster geraten ist. Der Opener „Revelation“ beginnt mit ruhigen Piano Tönen, steigert sich dann zu einem Rocksong und überrascht im Mittelteil mit Trompeten klängen. Bei „Isolate“ spielt Danny Byrant ein absolut grandioses und sehr gefühlvolles Gitarrensolo. Seine raue Stimme weiß immer zu begeistern und bei dem „John Mellencamp“ Cover von „Someday the rain will fall“ klingt er stark nach dem späten „Johnny Cash“. Das Album hat eine Menge zu bieten und Danny versteht es seine Art von Bluesrock spannend zu halten, indem er die sonst typischen Scheuklappen der meisten Bluesrocker ablegt und über den musikalischen Tellerrand blickt. Acht starke Punkte.

Chris Strieder vergibt 8 von 10 Punkten


Anzeige

Sofort Revelation anhören? Dann check mal das Album bei Amazon Music. Noch kein Account? Dann jetzt einfach testen und mehr als 50 Millionen Songs streamen. Unverbindliche 30-Tage-Probemitgliedschaft möglich. Für bestehende Prime-Mitglieder bereits ab 7,99 EUR / Monat oder 79 EUR / Jahr bzw. für Non-Prime Mitglieder 9,99 EUR / Monat. Ermäßigung für Studenten ab 4,99 € / Monat möglich! Weitere Infos hier!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here