Danny Bryant – Means of Escape

Danny Bryant

Titel: Means of Escape

Jazzhaus Records (in-Akustik)

VÖ: 20. September 2019

Der Brite Danny Byrant ist mittlerweile eine feste Größe im Bluesrock Business.mit „Means of Escape“ legt er nun sein bereits 11tes Studioalbum vor. Diesmal hat Danny Byrant das Album auch produziert und er zeigt das er auch auf diesem gebiet ein echter Könner ist, denn der Sound der scheibe ist wirklich von höchster Audioqualität. Nach dem ersten Durchlauf muss man dem fleißigen Sänger/ Gitarristen direkt bescheinigen das er mit diesem Album sein wohl stärkstes bislang erschaffen hat. Der Opener „Tired Of Trying“ ist direkt ein fettes Bluesrockmonster mit herrlich rauer Gesangsdarbietung geworden. Danny Byrant erinnert hier stark an seinen ehemaligen Gitarrenlehrer, Idol und Freund Walter Trout. Auch die folgenden Tracks loten die gesamte Bandbreite des Blues in allen seinen Facetten aus und gleichen einer emotionale Achterbahnfahrt, die besonders in den Balladen das Herz aufgehen lässt. Grade bei den ruhigeren Songs zeigt Danny Byrant mit wieviel Herzblut er zu komponieren vermag. Mit diesem starken Album im Gepäck ist er wohl kaum noch zu stoppen und sein Weg an die Spitze des Blues und Rock Genres ist ihm sicher.

Tracklist:
1 – Tired of trying
2 – Too far gone
3 – Means of escape
4 – Nine lives
5 – Skin and bone
6 – Warning signs (in her eyes)
7 – Where the river ends
8 – Hurting time
9 – MYA

Chris Strieder vergibt 8,5 von 10 Punkten

Anzeige

Means of Escape
  • Audio-CD – Hörbuch
  • Jazzhaus Records (in-Akustik) (Herausgeber)

Werbung mit Transparenz! Durch den Einkauf von Produkten über die hier gesetzten Amazon-Links kann das Fan-Projekt darkstars.de Provisionen erhalten, was aber für die Käufer preislich kein Nachteil ist. Siehe auch Projektfinanzierung darkstars.de.

Letzte Aktualisierung am 16.04.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here