Carthagods – The Monster In Me

Carthagods

Titel: The Monster In Me

Fda (Rough Trade)

VÖ: 17. Juli 2020

„Carthagods“ sind neben „Myrath“ eine der wenigen Metal Bands aus Tunesien. “The Monster In Me” ist der Nachfolger der 2015 erschienenen Debüt Scheibe. Die Band hat sich dem progressiven Powermetal der Marke „Evergrey“ verschrieben und eines schon vorweg, dass richtig gut. Gleich der Opener Song “Whispers From The Wicked” knallt richtig ins Mett und bietet mit Gastsänger Mikael Mikael Stanne von Dark Tranquillity einen tollen Kontrast zum Sänger Mahdi Khema, der über die komplette Spielzeit mit seiner rauen Powermetal Röhre zu begeistern weiß. Die Band ist unheimlich gut eingespielt und agiert musikalisch auf höchsten Niveau. Die Gitarrenarbeit von Timo Somers und Tarak Ben Sassi braucht internationale Vergleiche nicht scheuen. Jeder Song ist kompetent durcharangiert und mit viel Liebe zum Detail eingespielt worden. „The Monster In Me“ist ein sperriges Album und Bedarf der vollen Aufmerksamkeit des Hörers. Dann entfalten sich Tracks wie „Cry Out For The Land“ oder “Memories Of Never Ending Pains” in ihrer vollen Pracht. Heavy und episch zugleich erklingt „A Last Sigh“, welches zudem noch durch ein Gastspiel von Mark Jansen (Epica, MaYaN) aufgewertet wird. Der Überflieger Track des Albums ist allerdings „The Rebirth“, eine majestätische Powerballade mit traumhaften Melodien. Diesen Songs gibt es am Ende der Scheibe übrigens nochmal in einer instrumentalen Orchester Fassung. „Carthagods“ haben mit dieser Platte ein wirklich heißes Eisen im Feuer, welches garantiert keinen Fan von progressiven Powermetal enttäuschen wird. Ein echter Geheimtipp.

Tracklist

01. Whispers From The Wicked

02. The Monster In Me

03. The Devil’s Dolls

04. The Rebirth

05. A Last Sigh

06. Cry Out For The Land

07. Memories Of Never Ending Pains

08. The Rebirth (Orchestral

 

Chris Strieder vergibt 8,5 von 10 Punkten

Anzeige

Angebot
The Monster in Me
  • Audio-CD – Hörbuch
  • Fda (Rough Trade) (Herausgeber)

Werbung mit Transparenz! Durch den Einkauf von Produkten über die hier gesetzten Amazon-Links kann das Fan-Projekt darkstars.de Provisionen erhalten, was aber für die Käufer preislich kein Nachteil ist. Siehe auch Projektfinanzierung darkstars.de.

Letzte Aktualisierung am 9.08.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here