Black Stone Cherry – Family Tree

Titel: Family Tree

Mascot Records

VÖ: 20. April 2018

Auf ihrem 6ten Album gehen Black Stone Cherry zurück zu ihren Wurzeln und servieren uns eine moderne Version des bluesgetränkten Southern Rock. Die Band ist für mich der ultimative Nachfolger der Allman Brothers, Lynyrd Skynyrd und Blackfoot. Die von den Jungs selbst produzierte Scheibe hat einen ultra fetten Sound und fast jeder Song überrascht mit kleinen Details wie starken Bläsersektionen, billige Kneipenpianos, Southern Orgeln, atmosphärische Synthesizer und Vorstöße in die Welt des Funk und Country. Die erste Single „Burnin“ grooved und schiebt mächtig. Trotz aller Verspieltheit ist das Grundgerüst immer noch moderner Hardrock und die nötige Härte ist vorhanden. Chris Robertson singt mit rauer Kehle und die Gitarrensolis atmen den Geist von Rickey Medlocke (Blackfoot). Meine Anspieltipps sind der coole Opener „Bad Habit“, das funkige „James Brown“ und der Rocker „Southern Fried Friday Night“. Obendrein gibt es auf der Platte auch noch einen Special Guest: Als Sänger und Gitarrist ist Warren Haynes (Gov`t Mule“) im Song »Dancin’ in The Rain« dabei. Für diese tolle Platte gibt es von mir verdiente 9 Punkte.

Chris Strieder vergibt 9 von 10 Punkten


Anzeige

Sofort Family Tree anhören? Dann check mal das Album bei Amazon Music. Noch kein Account? Dann jetzt einfach testen und mehr als 50 Millionen Songs streamen. Unverbindliche 30-Tage-Probemitgliedschaft möglich. Für bestehende Prime-Mitglieder bereits ab 7,99 EUR / Monat oder 79 EUR / Jahr bzw. für Non-Prime Mitglieder 9,99 EUR / Monat. Ermäßigung für Studenten ab 4,99 € / Monat möglich! Weitere Infos hier!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here