Ben Granfelt – Live/ Because We Can!

Ben Granfelt

Titel: Live/ Because We Can!

A1 Records (Broken Silence)

VÖ: 15. Oktober 2021

Einer der coolsten Gitarristen unserer Zeit kommt nicht etwa aus den Staaten, sondern aus Helsinki/ Finnland. Ben Granfelt startete mit den Bands GRINGOS LOCOS, LENINGRAD COWBOYS sowie WISHBONE ASH und geht seit nun über 20 Jahren Solo Wege. Mit seiner Ben Granfelt Band ist er auch immer wieder in Deutschland unterwegs und begeistert mit seinem virtuosen und bluesgetränkten Rock. Nun erscheint dieser Tage ein Live Album mit dem Titel „Live – Because we can“, welches vor der Pandemie bedingten Live Pause im Vuotalo Club in Helsinki im Oktober 2019 aufgenommen wurde. Ben und seine Mitstreiter Masa Maijanen am Bass, Miri Miettinen am Schlagzeug und Kasper Martenson (keys) waren an diesem Abend in Höchstform und zelebrierten handgemachte Rockmusik vom Feinsten. 14 Songs lang begeistert die Ben Granfeld Band mit unbändiger Spielfreude und langen Improvisationen, wobei besonders die gefühlvollen und melodischen Gitarrensolis des Meisters herausragen. Egal ob eigene Songs wie das brillante „Soul to you“, Meisterwerke wie „Faith Hope & Love“ von WISHBONE ASH oder das atmosphärische PINK FLOYD Cover „Breathe“, alles auf „Live – Because we can“, weiß zu begeistern. Wer auf Classic Rock und Gitarrenmusik steht, kommt an Ben Granfelt nicht vorbei. Dieser Tage ist er übrigens auf Tournee in Deutschland, zum Beispiel am 22.10 im Blue Notez Club Dortmund (https://darkstars.de/event-termin/ben-granfelt-blue-notez-club-dortmund-2/). Das sollte man sich nicht entgehen lassen. Weitere Tourdaten unterhalb. 9 dicke Punkte für dieses gelungene Live Dokument.

Tracklist:

1 Mind Your Head and Watch Your Step
2 Open Road
3 Because We Can
4 Endless
5 My Soul to You
6 Check Up from The Neck Up
7 Faith Hope & Love
8 Life, Living and You
9 Wayward Child
10 Soul Searching
11 Breathe
12 Almighty Blues
13 Going Home
14 Power of Passion (CD Bonus Track)

Die Tourtermine:

  • 16.09.2021 Hamburg, Marias Ballroom
  • 17.09.2021 Zierenberg, Treibhaus Zierenberg
  • 18.09.2021 Kirchheim/Teck, Club Bastion
  • 20.09.2021 (CH)Solothurn, Blue Monday
  • 21.09.2021 Köln, Kantine
  • 22.09.2021 Wetzlar, Franzis
  • 23.09.2021 Haan, Rocking Rooster
  • 24.09.2021 Essen, Grend
  • 25.09.2021 Dessau, Grüner Baum
  • 22.10.2021 Dortmund, Blue Notez
  • 23.10.2021 Pockau, Bierfabrik
  • 24.10.2021 Schmöln, Music Club Schmöln
  • 26.10.2021 Fürth, Kofferfabrik
  • 27.10.2021 TBA
  • 28.10.2021 Eppstein, Wunderbar Weite Welt
  • 29.10.2021 Freudenberg, Ducsaal
  • 30.10.2021 (NL)Helmond, Bluesroute Festival
  • 31.10.2021 Wermelskirchen, Haus Eifgen
  • 01.11.2021 Rede, B.L.U.E.S

Chris Strieder vergibt 9 von 10 Punkten

Anzeige

Vorheriger ArtikelEclipse – Wired
Nächster ArtikelJoe Bonamassa – Time Clocks
Chris Strieder ist Baujahr 1970... Seit 1983 totaler Musikfreak und Kenner in den Bereichen Hardrock / Heavy Metal / Bluesrock und Progrock. Gut vernetzt in Musikerkreisen, da er auch selber als Gitarrist unterwegs ist (z.B in der regional sehr bekannten Coverrockband „Sevencent“)... Ist ständig am Puls der Zeit und verfolgt die internationale Rockszene und Strömungen in der Musikwelt in jeder freien Minute....

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here