Interview mit Giorgia Colleluori (Sinner, Rock Meets Classic)

Das neue Album der deutschen Hardrock/ Metal Urgesteine SINNER überrascht Fans der Band mit der Hinzunahme der italienischen Sängerin Giorgia Colleluori, die sich von nun an den Gesang mit dem bisherigen alleinigen Sänger Mat Sinner teilen wird. Auf der neuen Scheibe „Santa Muerte“ (https://darkstars.de/review/sinner-santa-muerte/) weiß die Dame, die auch bei der italienischen Powermetal Band „Eternal Idol“ und der „Rock Meets Classic“ Band tätig war, mit großartigen und sehr powervollen Vocals zu überzeugen. Was die sympathische Sängerin alles zu berichten hatte lest ihr nun in unserem exklusiven Interview.

Chris:
Erstmal Gratulation zur hervorragenden neuen Sinner CD, erzähl doch unseren Lesern mal wie es bei dir mit der Musik angefangen hat und was deine musikalischen Einflüsse und Vorbilder sind?

Giorgia:
Vielen Dank! Ich denke, dass ich im Grunde schon mit der Musik in meinen Adern geboren wurde. Zum Glück wurde ich in einer Familie geboren, in der die Musik eines der wichtigsten Dinge war und immer noch ist. Mein Vater ist Schlagzeuger, wir haben zusammen bei „Eternal Idol“ gespielt. Er hat eine Musik Schule, in der ich als Gesangslehrer arbeite. Ich habe als Kind angefangen zu singen und seitdem war die Musik mein Partner in allem, was ich tat. Mit den Einflüssen und Vorbildern ist eine schwierige Frage, ich habe so viele verschiedene musikalische Einflüsse, ich würde David Crosby mit Sicherheit sagen, Janis Joplin, The Cult, Led Zeppelin, Black Sabbath mit Tony Martin, Badlands und Ray Gillen, Nickelback und nicht zuletzt James Brown.

Chris:
Wie kamst du zu „Rock Meets Classic“ und was kannst du uns über deine Erfahrungen dort berichten?

Giorgia:
2016 habe ich mit dem Projekt „Eternal Idol“ ein Album namens „The Unrevealed Secret“ aufgenommen, auf dem ich den Gesang mit Fabio Lione von „Rhapsody“ geteilt habe. Mat bemerkte mich und beschloss, mich als Backgroundsängerin und Sängerin für „Rock Meets Classic“ zu engagieren. „Rock Meets Classic“ ist eine erstaunliche Erfahrung für alle Musiker und Rockmusikliebhaber, und was für mich noch wichtiger ist, ist die Tatsache, dass „Rock Meets Classic“ wie eine Familie sind, eine Freundschaft. Wir alle haben die Möglichkeit, die Bühne mit fantastischen Rocklegenden zu teilen und sie auch kennen zu lernen. Die Show ist absolut fantastisch, alles ist bis ins Detail durchgeplant und jedes Jahr ein wahres Erlebnis für die Seele.

Chris:
Wie ist die Zusammenarbeit mit musikalischen Legenden, wie zum Beispiel Ian Gillan von „Deep Purple“?

Giorgia:
Ich habe Ian Gillan durch „Rock Meets Classic“ kennengelernt. Wie ist das Gefühl, mit Legenden wie ihm zu spielen und zu singen? Im Grunde habe ich nicht genug Worte, um es zu erklären. Stell dir ein Mädchen aus einem kleinen Ort in der Nähe von Venedig vor, mit viel Leidenschaft und Liebe zur Musik, insbesondere zur Rockmusik. Eines Tages, unter vielen Umständen, die wir „Magie“ nennen sollten, teilt sie die Bühne mit Legenden und fantastischen Musikern wie der Mat Sinner Band. Einmal hat sie davon geträumt und am Tag danach hat sie das getan, was sie am meisten liebt, mit Leuten, wie zum Beispiel Ian Gillan gemeinsam zu singen … unglaublich.

Chris:
Wie kam es zu deiner Beteiligung an der neuen SINNER CD und deinen Einstieg in die Band?

Giorgia:
Nach dem ersten Jahr, in dem ich mit „Rock Meets Classic“ tourte und zusammenspielte, war die musikalische Chemie zwischen mir und Mat so gut, dass wir beschlossen, an verschiedenen Dingen zusammenzuarbeiten. Als erstes habe ich eine Japan- und Australien Tour mit „Sinner“ gemacht, was absolut fantastisch war. Wir hatten viel Spaß auf und neben der Bühne, die Shows waren auch super, alles hat super funktioniert. Während einiger Shows in Deutschland im Dezember letzten Jahres fragte mich Mat, ob ich der Band als festes Mitglied beitreten wolle, und natürlich freute ich mich, „YES! Ich bin dabei!“. Dann begannen wir mit der Arbeit an unserem ersten gemeinsamen Album namens „Santa Muerte“, das am 13. September über AFM Records veröffentlicht wird. Nun, ihr werdet das Ergebnis unserer intensiven Arbeit hören. Ich bin absolut stolz auf das Album.

Chris:
Die Band hatte bislang mit Mat Sinner immer nur einen alleinigen Sänger und das über Jahrzehnte, hattest du keine Bedenken, das die langjährigen Fans der Band das Ganze etwas befremdlich finden werden?

Giorgia:
Ehrlich gesagt nicht. Für mich ist es am wichtigsten, mit dem, was wir getan haben, zufrieden zu sein. Wenn einige Fans damit nicht zufrieden sind, kann ich es verstehen, ich möchte nicht über die Meinung anderer urteilen. Mat ist ein großartiger Sänger und ein toller und kreativer Musiker, und ich freue mich sehr, auf diese Reise mit ihm und den anderen Jungs in der Band zu gehen. Das ist es.

Chris:
Was können wir bei der kommenden Tour erwarten, wirst du neben den Songs des neuen Albums auch Vocals auf älteren Songs übernehmen?

Giorgia:
Die Setlist der Tour ist wirklich aufregend, wir werden einige Songs des neuen Albums spielen und natürlich einige alte, und ja, ich werde auch einige Vocals in den alten Songs singen. Ich freue mich schon!

Chris:
Möchtest du unseren Lesern noch etwas mitteilen oder hast du irgendwelche berühmten letzten Worte für uns?

Giorgia:
„Vertraue deinen Träumen, denn in ihnen ist das verborgene Tor zur Ewigkeit.“, Eines meiner Lieblingszitate von Khalil Gibran. Sei glücklich und vertraue auf die Perfektion des Universums!

Chris:
Vielen Dank für das nette Gespräch und viel Erfolg mit dem Album und der Tour.

Giorgia:
Vielen Dank für das Interview, ich wünsche euch allen eine schöne Zeit!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here