Interview mit Erik Martensson (Eclipse, Nordic Union, W.E.T.)

Ein echter „Hans Dampf in allen Gassen“ ist der schwedische Sänger, Gitarrist, Produzent und Songwriter Erik Martensson. Ob mit seiner Hauptband „Eclipse“ oder seinen zahlreichen Projekten (wie zuletzt die Band „Nordic Union“ mit „Pretty Maids“ Sänger Ronnie Atkins), er liefert stets nur hochwertiges in dem Bereich des melodischen Hardrocks/ AOR/ Heavy Metal ab. Im Zuge der Veröffentlichung der zweiten „Nordic Union“ CD hatte ich die Gelegenheit zu einem Interview mit Erik in dem er interessantes und auch persönliches zu berichten wusste.

Chris:
Hi Erik. Was kannst unseren Lesern über die Entstehung der neuen „Nordic Union“ -CD erzählen?

Erik:
Das Album wurde mehr oder weniger im selben Geiste wie das erste Album erstellt. Ronnie und ich hatten telefonisch Gespräche darüber, in welche Richtung das neue Album gehen sollte. Wir haben besprochen, was uns auf der ersten Platte gefallen hat und wie wir die Richtung für die neue festlegen können. Ich habe die meisten Songs hier in meinem Studio geschrieben und das Material an Ronnie geschickt, und wir besprachen Teile der Songs und die Texte. Alle Instrumente wurden im schwedischen Studio Mass Destruction Production aufgenommen. Das Album wurde auch hier gemischt und gemastert.

Chris:
Wie lief der Songwriting-Prozess ab und wie hat Ronnie Atkins die Songs beeinflusst?

Erik:
Ein großer Unterschied ist dieses Mal, dass Ronnie viel mehr in das Lyrikschreiben involviert war. Auf der ersten Platte machte er nur zwei oder drei Songs, aber diesmal machte er die Mehrheit der Texte. Wir haben uns mehr darauf konzentriert, mit Nordic Union einen eigenen Sound zu finden. Ziemlich dunkel und melancholisch, aber dennoch eingängig und extrem melodisch.

Chris:
Wie habt ihr euch damals gefunden?

Erik:
Wir hatten uns zuvor getroffen, als Pretty Maids und Eclipse dieselben Festivals spielten. Aber von Anfang an wurden wir von Frontiers-Records zusammengebracht, die dachten, wir wären ein perfektes Duo.

Chris:
Gibt es Pläne für Livekonzerte?

Erik:
Momentan gibt es keine konkreten Pläne, aber wir haben über zukünftige Shows diskutiert. Aber unsere Hauptprioritäten sind natürlich unsere Hauptbands Pretty Maids und Eclipse.

Erik Mårtensson of Eclipse & Nordic Union

Chris:
Wie ist der Status zur Zeit bei deiner Hauptband „Eclipse“?

Erik:
Wir haben gerade die Aufnahmen eines brandneuen Albums abgeschlossen. Wir sind sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Es wurden einige neue Richtungen eingeschlagen und es fühlt sich sehr gut an. Aber wir werden im Sommer Festivals spielen und versuchen, so viel Arsch wie möglich zu treten Das neue Album wird kurz nach dem Sommer veröffentlicht.

Chris:
Was machst du außerhalb der Musik, hast du Zeit für andere Dinge?

Erik:
Natürlich. Ich mache gerne alle möglichen Dinge. Im Winter fahre ich viel Ski, da ich nur fünf Autominuten von einem Skigebiet entfernt wohne. Ich mag auch wandern und trainieren. Und natürlich mit Freunden rausgehen und auf Parties rumhängen! Ich habe auch eine Frau und zwei wunderbare Kinder, mit denen ich immer zusammen bin.

Chris:
Wie denkst du über die Zukunft des melodischen Hardrocks und des Musikgeschäfts im Allgemeinen?

Erik:
Ich denke, die melodische Rockszene ist gesünder als je zuvor. Es gibt viele tolle Bands. Auch wenn es nicht im Radio oder in den Charts ist, ist es dennoch eine großartige Underground-Szene. Die gesamte Hard Rock-Szene blüht wirklich auf. Ich habe mich noch nie für Radio oder die Charts interessiert, also ist es für mich gut. Ich liebe Musik, aber ich hasse das Geschäft. Da meine Karriere gewachsen ist, gibt es immer mehr Geschäftskram zu erledigen, aber ich mag es wirklich nicht. Ich versuche mich so weit wie möglich auf die Musikseite der Dinge zu konzentrieren.

Chris:
Du hast ja immer viele Projekte am Start, gibt es auch Pläne für ein Soloalbum?

Erik:
Ehrlich gesagt gar nicht. Ich schreibe so viel Musik. Wenn die Leute ein Solo-Album haben wollen, können sie einfach das Beste aus den Projekten nehmen, ha ha ha. Eclipse ist wirklich meine Hauptband und hier kann ich die Musik machen, die ich ohne Kompromisse mache. Daher brauche ich keine weitere kreative Ausgabe.

Chris:
Danke für das nette Gespräch und weiterhin viel Erfolg.

Erik Mårtensson of Eclipse & Nordic Union

Pressefotos by Tallee Savage

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here