W-Fest -Oostende 2021 – Tag 4 – Sonntag  29.08.2021

Der letzte Tag eines zwar sehr schönen, aber auch recht anstrengenden Festivals. Wer den Sinner´s Day mitgemacht hatte, war nun schon den 5ten Tag auf dem Gelände. Dies und die Tatsache, dass einige erst einmal etwas essen gehen wollten, bevor sie das Gelände betraten, lies Dr & The Medics leider vor nicht allzu großem Publikum auftreten. Der Starter am letzten Tag zu sein, ist kein Zuckerschlecken. Dabei ist die britische Psychedelic-Rock-Band es durchaus wert gehört zu werden und das nicht nur wegen „Spirit In The Sky“. Ganz anders sah es dann schon bei dem nächsten Act aus. Zwar war das Gelände immer noch nicht stark gefüllt, aber in den ersten Reihen vor der Bühne ging es bei Snap & Haddaway schon richtig rund. Hier hatte sich eine eingefleischte Technofangemeinde eingefunden und feierte ihre Bands. Den Anfang machten Snap. Das deutsche Duo heizte den Zuschauern mit Hits wie „The Power“, „Ooops“ und „Rhythm is a Dancer“ richtig ein. Ich weiß nicht, wie es weiter hinten war, aber vorne wurde trotz der frühen Stunde mächtig gesungen und getanzt. Als zweiter Part kam dann Alexander Nestor Haddaway auf die Bühne und die Party ging weiter. „’What is Love‘ war nur einer der Hits, die das Publikum vorne tanzen, singen und hüpfen ließen. Und wer beim Anblick der hübschen, blonden schwedischen Sängerin dachte, die wäre nur eine Zierde, wurde spätestens beim ersten Solo von Dinah Nah eines Besseren belehrt. Auf jeden Fall war in dieser Stunde eine Menge Spass vor der Bühne. Dritte Band an diesem Tag waren die Wegsfeer, die unter anderem mit ihrem Joy Divion Cover „Transmission“ die Zuschauer ein wenig zum Kopfwippen verführen konnten. Viel melodischer wurde es dann mit der belgische Rockband Absynthe Minded. Wer schon immer mal das Original von „shine On“ hören wollte, der war bei The House of Love genau richtig. Mit gutem Soul stimmten uns dann The Christians auf den Abend ein. Das was uns die Jungs aus Liverpool dort boten, war Musik zum Wohlfühlen. Im Sand liegen oder stehen, gute Musik hören und den letzten Sonnenuntergang dieses Festivals genießen. Bevor uns Starship mit dann mit „we built this City“, Nothing gonna stop us now“ oder „Sara“ unterhalten konnte, gehörte die Bühne erst einmal Blancmange. „Blind Vision“, „Don´t Tell me“, „Living On The Ceiling“ – Neil Arthur und Keyboarder Stephen Luscombe zeigten uns, was die 80er an Elektrosound zu bieten hatten und wurden dafür mit einem ordentlichen Applaus belohnt. Dann kam vielleicht der absolute Headliner dieses Festivals. Wir hatten viele richtig gute Bands an diesen 4 Tagen gehört und gesehen, aber keine von ihnen war mit den vier Brüdern von Michael Jackson vergleichbar. Wenn wir schon niemals wieder den King of Pop sehen können, dann bringen uns vielleicht The Jacksons ihrem Bruder ein Stück näher. Wie zu erwarten, gab es eine großartige Performance. Bühnenshow, Kostüme Licht und Gesang entsprachen den Erwartungen, die man an eine Profiband stellt. Gestartet wurde mit einem Video und Foto Zusammenschnitt gemeinsamer Auftritte der Jackson Five. Auf die musikalische Frage „Can you feel it“ wird wohl jeder der begeisterten Zuschauer mit JAAA geantwortet haben. Welch ein phantastischer Abschluss eines so großartigen Festivals. Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr!

SAVE THE DATE: 24. -28. August 2022 Ostend Beach – Klein Strand

 

Weitere Bilder:

https://darkstars.de/impression/sinners-day-special-oostende-25-august-2021/

https://darkstars.de/impression/w-fest-oostende-2021-w-fest-tag-1-donnerstag-26-08-2021/

https://darkstars.de/impression/w-fest-oostende-2021-w-fest-tag-2-freitag-27-08-2021/

https://darkstars.de/impression/w-fest-oostende-2021-w-fest-tag-3-samstag-28-08-2021/

Textbeitrag: Marion BraunFotografie: Tatjana Krupka

Fotografie: Tatjana Krupka


Anzeige

Bestseller Nr. 1
Metal Till Death Heavy Metal Band Death Metal Pullover Hoodie
  • Heavy Metal Designs für Männer und Frauen, die Metal Musik lieben. Der Sensenmann benutzt eine Musiknote als Sense. Dunkle Heavy Metal Kleidung für Frauen und Männer.
  • Death Metal Design für Death Bands.
  • 8.5 oz, Klassisch geschnitten, doppelt genähter Saum
Bestseller Nr. 2
Heavy Metal Einhorn Metaller Rock Festival Musik Geschenk Pullover Hoodie
  • Bist du auf der Suche nach einem passenden Geschenk? Dann solltest du dieses herausragende Design kaufen! Die Leute werden dieses coole Motiv lieben. Tolles Geschenk für deine Mutter, Vater, Großvater, Großmutter, Onkel, Tante, Schwester oder Bruder.
  • Eine ideale Geschenkidee für Liebhaber und Fans ob zu Weihnachten oder zum Geburtstag. Eine großartige Überraschung für jeden besonderen Anlass wie Vatertag, Muttertag und jedes andere Jubiläum. Papa, Mama, Opa oder Oma werden sich darüber freuen.
  • 8.5 oz, Klassisch geschnitten, doppelt genähter Saum
Bestseller Nr. 3
Metal Is Religion Heavy Metal Rock Musik Baphomet Satan Pullover Hoodie
  • Wenn du auf Heavy Metal, Death Metal, Rock Musik oder jede andere harte Musik stehst, dann ist dieses Design perfekt für dich. Denn Metal is Religion
  • Einzigartige Geschenkidee für Freunde und Familie die gerne HEavy Metal hören. Perfekt für jedes Metalkonzert, Festival oder Party
  • 8.5 oz, Klassisch geschnitten, doppelt genähter Saum

Werbung mit Transparenz! Durch den Einkauf von Produkten über die hier gesetzten Amazon-Links kann das Fan-Projekt darkstars.de Provisionen erhalten, was aber für die Käufer preislich kein Nachteil ist. Siehe auch Projektfinanzierung darkstars.de.

Letzte Aktualisierung am 27.09.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Weitere Infos bezüglich der Fotos:

Ihr möchtet Fotos, welche von der Veranstaltung „W-Fest -Oostende 2021 – Tag 4 – Sonntag  29.08.2021“ hier zu sehen sind, auch für eigene Zwecke nutzen?

Wenn wir Euch (quasi als „spontan- Fotoshooting“) auf diesem Event fotografisch als Person / Band / zusammengehörige Gruppe portraitiert haben, dürft Ihr natürlich auch im Sinne einer TfP Basis („Time for Photo“, also Eure „Zeit gegen Fotos“), diese Fotos (mit den eigenen Motiven) für nicht-kommerzielle Zwecke (kostenfrei) nutzen. Diese Nutzung schließt insbesondere auch die Verwendung in sozialen Netzwerken (z.B. als Profilfoto bei Facebook) mit ein. Hier bedarf es keine Rücksprache! Eine Angabe von Fotocredits wäre nett, ist aber nicht zwingend erforderlich!

Auch für eine entgeltfreie redaktionelle Nutzung sind wird offen, sofern es sich um Band-/Star-Fotos handelt bzw. das allgemeine Geschehen des Events zeigt. (Gilt also nicht für Motive auf denen einzelne „private“ Personen konkret abgebildet sind, da dies ggf. weitere Zustimmung der Personen bedarf!) Gerne können die Fotos vom Veranstalter / Event-Agentur (zB. als Referenz, Sammlung von Impressionen etc.) u.a. auf der eigenen Homepage auch ohne Rücksprache verwendet werden. Weiterhin ist auch eine generelle freie Nutzung gestattet, wenn diese im Zusammenhang mit einer (Vor-/Nach-) Berichterstattung über dieses Event / dieser Event-Reihe erfolgt. (Die gilt für Online- wie auch für Print-Medien.)

Sofern nicht anders besprochen, hier bitte dann zwingend mit der Angabe von Fotocredits „Tatjana Krupka“. Ein Belegexemplar bzw. Link zum Artikel ist wünschenswert!

Für weitere Nutzung, bzw. im Zweifelsfall bitte per Kontakformular anfragen. Fotos mit höherer Qualität können auf Anfrage ggf. auch geliefert werden.

Think before you share! Haftungen gleich welcher Art, werden im Bezug auf eine „Fremd-Veröffentlichung“ über Dritte grundsätzlich ausgeschlossen! Dieses gilt auch dann, wenn wir zuvor einer Veröffentlichung ausdrücklich zugestimmt haben. Siehe u.a. auch Haftungsausschluss im Impressum.


Transparenz beim Datenschutz: Selbstverständlich liegt uns die Bewahrung der Persönlichkeitsrechte sehr am Herzen. Im Bereich der Eventfotografie sind wir in der Regel mit dem jeweiligen Einverständnis des Veranstalters unterwegs; insbesondere wenn es sich um Veranstaltungen handelt, die nicht frei/öffentlich zugänglich sind. Hier weisen die meisten Veranstalter von Festivals, Conventions etc. bereits in ihren AGBs darauf hin, dass „fotografiert und gefilmt wird“ und Filme und Fotos aller anwesenden Personen (Festivalteilnehmer, Besucher, Künstler, etc.) oder Ausschnitte, Zusammenschnitte etc. im Rahmen der Berichterstattung veröffentlicht werden können. Diese Vorgehensweise ist auch nachvollziebar, sind die Impressionen ja auch Referenzen für zukünftige Veranstaltungen und möchten z.B. auch zukünftige Besucher (soweit möglich) schon vor der Veranstaltung einen Einblick auf das kommende Event haben. Dieses ermöglichen wir und weitere Presse-/Fotografen im Rahmen einer Nachberichterstattung.

Dort wo es möglich ist, fragen wir in der Regel die einzelnen Personen und wie man den meisten Fotomotiven entnehmen kann, entstehen die Fotos in diesen Fällen auch immer mit Wissen und Einverständnis der jeweiligen Person(en) auf den Motiven.

Nur dort wo ganze Besuchergruppen, Zuschauergruppen eines Events mit der Intention aufgenommen werden, einen allgemeinen Eindruck der Stimmung eines Events wiederzugeben, kann natürlich nicht von jeder einzelnen Person ein OK eingeholt werden. Hierbei stehen dann aber nicht die einzelnen Personen im Vordergrund sondern sind nur zufälliges „Beiwerk“.

Dennoch, solltet Ihr (auch im Nachgang einer erteilten Erlaubnis) nicht (mehr) mit einer Veröffentlichung einverstanden sein, schickt uns einfach eine kurze Info (über unser Kontaktformular) und wir werden dann das/die entsprechende(n) Foto(s) schnellstmöglich von dieser Webseite sowie den damit verbundenen Social Media Profilen entfernen. Letztendlich ist unser Geschäftsmodell „Spaß hinter der Kamera“ und dies mit der gleichen Leidenschaft, wie auch viele von Euch (u.a. Cosplayer) gerne vor der Kamera stehen.

Weitere Infos siehe auch Datenschutz.

Vorheriger ArtikelW-Fest – Oostende 2021/ W-Fest Tag 3/ Samstag 28.08.2021
Nächster ArtikelBlack Diamonds, King Zebra, EL Pistolero – Resonanzwerk Oberhausen – 12.09.2021
Chris Strieder ist Baujahr 1970... Seit 1983 totaler Musikfreak und Kenner in den Bereichen Hardrock / Heavy Metal / Bluesrock und Progrock. Gut vernetzt in Musikerkreisen, da er auch selber als Gitarrist unterwegs ist (z.B in der regional sehr bekannten Coverrockband „Sevencent“)... Ist ständig am Puls der Zeit und verfolgt die internationale Rockszene und Strömungen in der Musikwelt in jeder freien Minute....