Victory – Resonanzwerk Oberhausen 29.10.21

Nach knapp zweijähriger und damit unsäglicher langer Coronapause öffnen sich im neu eröffneten Oberhausener Resonanzwerk endlich wieder die Türen zu einer Konzertveranstaltung. Die legendäre Hard Rock Formation VICTORY melden sich nach 10 Jahren zurück, um mit einem einzelnen Konzert ihr Ende November erscheinendes Werk „Gods of Tomorrow“ vorab zu promoten. Zuvor legen sich die Jungs der 1998 gegründeten Formation PHÖNIX RISING mächtig ins Zeug und heizen mit ihren kraftvollen Songs ordentlich ein. Die Mannen um Sänger Ralf Riebatzki verschmelzen dabei gekonnt 80er Metal mit modernen Elementen und konnten so einen Großteil des leider nur spärlich erschienenen Publikums für sich gewinnen. Gegen 21 Uhr war es an der Zeit , dass der Mitte der 80er Jahre gegründete und mit Alben wie „Culture killed the Native“ erfolgreiche Hauptact die Bühne des ca. 600 Leute fassenden Resonanzwerk enterten. Die Band um Gitarrist Herman Frank (ex Accept) braucht nicht lange, um die nach langer Coronapause ausgehungerter Anhängerschar auf ihre Seite zu ziehen. Shouter Gianni Pontillo weiß die alten Hymnen der Band ebenso zu performen , wie die neueren Stücke. Seine an Charlie Huhn, dem ersten Sänger der Band, erinnernden Stimme passt gut und besitzt das Charisma welches Songs wie „Never Satisfied“, „Don´t tell no lies“ und „Lost in the Night“brauchen um zu zünden. Auch die restliche Band sprüht vor Spielfreude und lässt die Livegranaten „Rock´n´Roll Kids“ , „Backseat Riders“ und Temples of Gold“ zum weiteren Highlight eines grandiosen Konzerts werden. Die lange Pause sowie zahlreiche Umbesetzungen haben für keinen Abbruch gesorgt, sodass sich der ein oder andere Fan sicherlich ärgern dürfte diesem kraftvollen Auftritt der zu neuem Leben erweckten Heavy Rock Legende nicht beigewohnt zu haben. 2022, bei der eigentlichen VICTORY Tour sollte man sich die Band auf keinen Fall entgehen lassen. Das gesamte Set der Hannoveraner hinterlässt auf jeden Fall jede Menge neugieriger Fans, die sehnsüchtig auf den 26. November warten dürften, um das brandneue Album der Band in den Händen zu halten. Die Geschichte VICTORYs scheint auf keinen Fall schon auserzählt und man darf gespannt sein, wohin der Weg sie führt. Fotos von PHÖNIX RISING unter https://heike-leppkes-konzertfotos.de/phoenix-rising-am-29-10-2021-im-resonanzwerk-oberhausen/ https://heike-leppkes-konzertfotos.de/

Textbeitrag: Rüdiger KönigFotografie: Heike Leppkes

Fotografie: Heike Leppkes


Anzeige

Weitere Infos bezüglich der Fotos:

Ihr möchtet Fotos, welche von der Veranstaltung „Victory – Resonanzwerk Oberhausen 29.10.21“ hier zu sehen sind, auch für eigene Zwecke nutzen?

Wenn wir Euch (quasi als „spontan- Fotoshooting“) auf diesem Event fotografisch als Person / Band / zusammengehörige Gruppe portraitiert haben, dürft Ihr natürlich auch im Sinne einer TfP Basis („Time for Photo“, also Eure „Zeit gegen Fotos“), diese Fotos (mit den eigenen Motiven) für nicht-kommerzielle Zwecke (kostenfrei) nutzen. Diese Nutzung schließt insbesondere auch die Verwendung in sozialen Netzwerken (z.B. als Profilfoto bei Facebook) mit ein. Hier bedarf es keine Rücksprache! Eine Angabe von Fotocredits wäre nett, ist aber nicht zwingend erforderlich!

Auch für eine entgeltfreie redaktionelle Nutzung sind wird offen, sofern es sich um Band-/Star-Fotos handelt bzw. das allgemeine Geschehen des Events zeigt. (Gilt also nicht für Motive auf denen einzelne „private“ Personen konkret abgebildet sind, da dies ggf. weitere Zustimmung der Personen bedarf!) Gerne können die Fotos vom Veranstalter / Event-Agentur (zB. als Referenz, Sammlung von Impressionen etc.) u.a. auf der eigenen Homepage auch ohne Rücksprache verwendet werden. Weiterhin ist auch eine generelle freie Nutzung gestattet, wenn diese im Zusammenhang mit einer (Vor-/Nach-) Berichterstattung über dieses Event / dieser Event-Reihe erfolgt. (Die gilt für Online- wie auch für Print-Medien.)

Sofern nicht anders besprochen, hier bitte dann zwingend mit der Angabe von Fotocredits „Heike Leppkes“. Ein Belegexemplar bzw. Link zum Artikel ist wünschenswert!

Für weitere Nutzung, bzw. im Zweifelsfall bitte per Kontakformular anfragen. Fotos mit höherer Qualität können auf Anfrage ggf. auch geliefert werden.

Think before you share! Haftungen gleich welcher Art, werden im Bezug auf eine „Fremd-Veröffentlichung“ über Dritte grundsätzlich ausgeschlossen! Dieses gilt auch dann, wenn wir zuvor einer Veröffentlichung ausdrücklich zugestimmt haben. Siehe u.a. auch Haftungsausschluss im Impressum.


Transparenz beim Datenschutz: Selbstverständlich liegt uns die Bewahrung der Persönlichkeitsrechte sehr am Herzen. Im Bereich der Eventfotografie sind wir in der Regel mit dem jeweiligen Einverständnis des Veranstalters unterwegs; insbesondere wenn es sich um Veranstaltungen handelt, die nicht frei/öffentlich zugänglich sind. Hier weisen die meisten Veranstalter von Festivals, Conventions etc. bereits in ihren AGBs darauf hin, dass „fotografiert und gefilmt wird“ und Filme und Fotos aller anwesenden Personen (Festivalteilnehmer, Besucher, Künstler, etc.) oder Ausschnitte, Zusammenschnitte etc. im Rahmen der Berichterstattung veröffentlicht werden können. Diese Vorgehensweise ist auch nachvollziebar, sind die Impressionen ja auch Referenzen für zukünftige Veranstaltungen und möchten z.B. auch zukünftige Besucher (soweit möglich) schon vor der Veranstaltung einen Einblick auf das kommende Event haben. Dieses ermöglichen wir und weitere Presse-/Fotografen im Rahmen einer Nachberichterstattung.

Dort wo es möglich ist, fragen wir in der Regel die einzelnen Personen und wie man den meisten Fotomotiven entnehmen kann, entstehen die Fotos in diesen Fällen auch immer mit Wissen und Einverständnis der jeweiligen Person(en) auf den Motiven.

Nur dort wo ganze Besuchergruppen, Zuschauergruppen eines Events mit der Intention aufgenommen werden, einen allgemeinen Eindruck der Stimmung eines Events wiederzugeben, kann natürlich nicht von jeder einzelnen Person ein OK eingeholt werden. Hierbei stehen dann aber nicht die einzelnen Personen im Vordergrund sondern sind nur zufälliges „Beiwerk“.

Dennoch, solltet Ihr (auch im Nachgang einer erteilten Erlaubnis) nicht (mehr) mit einer Veröffentlichung einverstanden sein, schickt uns einfach eine kurze Info (über unser Kontaktformular) und wir werden dann das/die entsprechende(n) Foto(s) schnellstmöglich von dieser Webseite sowie den damit verbundenen Social Media Profilen entfernen. Letztendlich ist unser Geschäftsmodell „Spaß hinter der Kamera“ und dies mit der gleichen Leidenschaft, wie auch viele von Euch (u.a. Cosplayer) gerne vor der Kamera stehen.

Weitere Infos siehe auch Datenschutz.

Vorheriger ArtikelLacrimas Profundere + Soulbound – Kulttempel Oberhausen 22.10.2021
Nächster ArtikelMartin Barre Band – Musiktheater Piano Dortmund 31.10.2021