Folkfield Festival 11.06.22 – Amphitheater Gelsenkirchen mit FEUERSCHWANZ

Pünktlich zur Veröffentlichung ihres neuen Studioalbums hatten Schandmaul am 11.Juni 2022 ins Amphitheater nach Gelsenkirchen geladen. Zum ersten Mal konnten dort Folk- und Mittelalterfans das Folkfield Festival feiern. Nach fast 25 Jahren Bandbestehen, könnten Schandmaul natürlich ohne Probleme, einen ganzen Tag alleine mit Musik fülle. Um dem Publikum aber etwas musikalische Abwechselung zu bescheren, hatten Schandmaul für dieses Event noch einige Gäste eingeladen.  Tir Nan Og machten um 14:45 Uhr den Anfang an diesem verdammt schwülen Tag. Obwohl die bayrische Celtic Folk Rock Band ein wirklich gutes Set abspielte, dauerte es doch etwas bis Stimmung im Amphitheater aufkam. Als dann aber zum Ende hin, „Wenn ich tod bin sollst du tanzen“ erklang, hatten sich das Volk wohl an die Temperaturen gewöhnt und dankte der Band mit Tanz und Gesang. Und dann stand Henry auf der Bühne, ein Mann wie ein Baumstamm. Der Sänger von Rauhbein, könnte sowohl einem Motorradclub, als auch einem Wikingerfilm entsprungen sein. Wenn er jedoch anfängt zu singen, versprüht diese weiche Stimme reine Lebenslust und so wunderte es dann auch keinen, dass trotz der gefühlt immer steigenden Temperaturen im Amphi auch die Stimmung stieg. Bei Rauhbein still zu stehen ist halt recht schwer.  Trotz Umbaupause konnten dArtagnan die bereits entstanden Stimmung aufnehmen und weiterführen. Durch einfachen und einprägsamen Texten und einer Melodie, wie sie in irischen Pubs schon seit hunderten von Jahren gespielt wird, wurden die Zuschauer im Gelsenkirchen schnell wieder dazu verleitet mitzusingen, zu klatschen und tanzen.  Wer schon einmal bei einer Veranstaltung im Amphitheater Gelsenkirchen war, der kennt vielleicht dieses Phänomen. Das Publikum wird sehr schnell zweigeteilt. Es gibt die Zuschauer, die auf den Rängen sitzen und wohlwollend mit dem Kopf im Takt nicken und mit dem Fuß dazu wippen und es gibt die Menge, die direkt vor der Bühne steht und dort abfeiert. Im laufe des Tages konnte man sehr schön beobachten, wie die Menge vor der Bühne sichtlich größer wurde und damit auch die Stimmung stieg. Mit den musikalischen Seemannsgeschichten von Mr. Hurley und die Pulveraffen wurde der Tag dann fortgesetzt. Bei Lebensweisheiten wie „Tortuga“ stimmte das Publikum lauthals mit ein, natürlich waren auch die Texte des anschließenden Medley den meisten in Gelsenkirchen bekannt.  Was ich an dieser Stelle auf jeden Fall mal erwähnen muss, dass ist die umwerfende Stimme von Pegleg Peggy. Als „I will survive“ von der Bühne erklang, da musste ich erst einmal schlucken. WOW, Leute das müsst ihr unbedingt live hören. Wer sich bis dahin fragte, warum an diesem Tag so viel Metal-Merch zu sehen war, der bekam bei Feuerschwanz die Antwort. Die Folk-Metal-Rocker ließen die Gitarren aufspielen. Spätestens bei ihrer Coverversion von Manowars Metalhymne „Warriors of the World“ wird klar wohin hier die Reise geht. Es löste ein Gitarenriff das Nächste ab und natürlich wurde nach guter Metalmanier gepost und gebangt. Nicht nur musikalisch war dieser Gig ein Erlebnis, sondern auch die dargebotene Bühnenshow ließ keine Wünsche übrig und bereitete mit recht hohem Nivea auf den Headliner des Abends vor. So wunderte es auch niemanden, das Feuerschwanz von den Zuschauern wieder auf die Bühne gesungen wurden. Es war schon länger keiner mehr auf der Bühne zu sehen, doch das Publikum sang immer noch „Die Hörner hoch“. Da blieb den Franken natürlich auch nichts anderes übrig, als für weitere Zugaben auf die Bühne zu kommen. Songs wie Methämmer erinnerten dann auch schwer an Ramstein und verfehlten nicht ihr Ziel, im Zuschauerraum wurde dabei heftigst abgefeiert.  Und wer nun dachte, die Stimmung könnte nicht mehr steigen, der irrte. Als Höhepunkt kamen dann gegen 21:00 Uhr Schandmaul auf die Bühne und zeigten, dass sie mit recht Headliner des Tages waren.  Vom ersten Ton an, war das Band zu den Zuschauern geknüpft und der Grundstein für fast 120 Minuten feinster musikalischer Unterhaltung gelegt. Was mir immer besonders bei Schandmaul auffällt, ist wie sie miteinander auf der Bühne umgehen. Man bekommt bei den Fünf immer das Gefühl einer großen Familie, vielleicht ist dies ja auch das Geheimnis, warum sich ihre Fans so mit der Band verbunden fühlen. Zwar ist das neue Album „Knüppel Aus Dem Sack“ erst ganz neu auf dem Markt, trotzdem schien es, als ob alle in Gelsenkirchen der Texte schon sicher waren. Sowohl bei alten als auch bei neuen Songs wurde mitgesungen und als bei „Dein Anblick“ die Handytaschenlampen angingen und das Publikum lautstark A cappella, nur durch Klatschen begleitet, Textpassagen vortrug, da konnte man schon Gänsehaut bekommen. Natürlich darf auf einer Bühne unter Mondschein, die „Walpurgisnacht“ nicht fehlen und obwohl man ja aufhören sollte, wenn es am schönsten ist, gab es doch noch eine Zugabe und ein dickes Dankeschön an all die, die sich an diesem heißen Tag aufgemacht haben um zusammen im Amphitheater Gelsenkirchen das erste und hoffentlich nicht das letzte Folkfield Festival zu feiern.

Textbeitrag: Tatjana KrupkaFotografie: Tatjana Krupka

Fotografie: Tatjana Krupka


Anzeige

Bestseller Nr. 1
Grave Digger Heavy Metal Breakdown Männer Kapuzenpullover schwarz L
  • Band-Merch, Bands
  • Kapuzenpullover mit folgenden Eigenschaften:
  • Kapuzenpulli || Normaler Ärmel || Kapuze || Langlebige Materialien
  • Passform: Regular || Material: Baumwolle
  • Entdecke weiteres Merch von EMP!
Bestseller Nr. 2
Portachiavi Iron Maiden Logo (Metallo)
  • New Officially Licensed Product
  • Quality Keyring
  • Great gift for any fan
Bestseller Nr. 3
Heavy Metal Herren T-Shirt Pommesgabel - RocknRoll Tshirt Kurzarm Shirt Männer Jungs Oberteil Black Metal Festival Bandmerch Gothic Clothes Regular Fit Baumwolle Schwarz S-5XL (Schwarz, XXXL)
  • ✅DEINE VORTEILE: Sicher Dir jetzt dein neues Männershirt für optimales Tragegefühl. Unser taillierter Regular Fit Shirt lässt Dich sportlich athletisch wirken und passt perfekt zu jeder Jeans, Cargo Hose, Hoodie Pullover, Jacke und jeder Körperstatur. Als echter Hard Rock und Punk Rock Punks Fan macht Dich unsere Streetwear Kleidung für Musikliebhaber / Musikfans zu einem echten Hingucker.
  • ✅ZEITLOSER STYLE: Durch unendliche Kombinationsmöglichkeiten passt sich unser Shirt mit Rundkragen jeder Alltagssituation (Arbeit/Freizeit/Party/Business/Festival) perfekt an dein Outfit an. Unsere Styles bieten deinem Kleiderschrank einen unverwechselbaren modernen und lässigen Look für jede Jahreszeit. Unsere Skelett Knochen Kopf und Totenschädel Designs werden deine neuen Lieblinge sein.
  • ✅ORGANISCHER STOFF: Unsere Kleidungsstücke bestehen zu 100% aus organischer Baumwolle. Diese beschert Dir einen stark strapazierfähigen Stoff sowie einen weichen Griff.
  • ✅HOHE QUALITÄT: Unsere Bekleidung wird professionell in Deutschland mit modernster Drucktechnik bedruckt. Das spezielle digitale Druckverfahren ermöglicht eine elegante und wunderschöne Vintage Qualität.Die hohe Maschendichte sorgt für eine optimale Bedruckbarkeit, um eine längere Haltbarkeit und Lebensdauer deines Lieblingsshirt zu gewährleisten. Bitte beachte vor deiner Bestellung die Größentabellen.
  • ✅RICHTIGE ENTSCHEIDUNG: Sie können sich nicht entscheiden? Einfach mehrere Artikel kombinieren und Versandkosten sparen. Alle Artikel sind auf Lager und sofort lieferbar. Wir bieten vielseitige Motive für Rocker, Biker Tshirt, Musiker, Hunde Fans, Old School Clothes, Geschenke für Männer und Damen, Coole T-Shirts Herren, Wikinger Tshirts, coole Pullover und Bilder mit Sprüchen

Werbung mit Transparenz! Durch den Einkauf von Produkten über die hier gesetzten Amazon-Links kann das Fan-Projekt darkstars.de Provisionen erhalten, was aber für die Käufer preislich kein Nachteil ist. Siehe auch Projektfinanzierung darkstars.de.

Letzte Aktualisierung am 7.08.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Weitere Infos bezüglich der Fotos:

Ihr möchtet Fotos, welche von der Veranstaltung „Folkfield Festival 11.06.22 – Amphitheater Gelsenkirchen mit FEUERSCHWANZ“ hier zu sehen sind, auch für eigene Zwecke nutzen?

Wenn wir Euch (quasi als „spontan- Fotoshooting“) auf diesem Event fotografisch als Person / Band / zusammengehörige Gruppe portraitiert haben, dürft Ihr natürlich auch im Sinne einer TfP Basis („Time for Photo“, also Eure „Zeit gegen Fotos“), diese Fotos (mit den eigenen Motiven) für nicht-kommerzielle Zwecke (kostenfrei) nutzen. Diese Nutzung schließt insbesondere auch die Verwendung in sozialen Netzwerken (z.B. als Profilfoto bei Facebook) mit ein. Hier bedarf es keine Rücksprache! Eine Angabe von Fotocredits wäre nett, ist aber nicht zwingend erforderlich!

Auch für eine entgeltfreie redaktionelle Nutzung sind wird offen, sofern es sich um Band-/Star-Fotos handelt bzw. das allgemeine Geschehen des Events zeigt. (Gilt also nicht für Motive auf denen einzelne „private“ Personen konkret abgebildet sind, da dies ggf. weitere Zustimmung der Personen bedarf!) Gerne können die Fotos vom Veranstalter / Event-Agentur (zB. als Referenz, Sammlung von Impressionen etc.) u.a. auf der eigenen Homepage auch ohne Rücksprache verwendet werden. Weiterhin ist auch eine generelle freie Nutzung gestattet, wenn diese im Zusammenhang mit einer (Vor-/Nach-) Berichterstattung über dieses Event / dieser Event-Reihe erfolgt. (Die gilt für Online- wie auch für Print-Medien.)

Sofern nicht anders besprochen, hier bitte dann zwingend mit der Angabe von Fotocredits „Tatjana Krupka“. Ein Belegexemplar bzw. Link zum Artikel ist wünschenswert!

Für weitere Nutzung, bzw. im Zweifelsfall bitte per Kontakformular anfragen. Fotos mit höherer Qualität können auf Anfrage ggf. auch geliefert werden.

Think before you share! Haftungen gleich welcher Art, werden im Bezug auf eine „Fremd-Veröffentlichung“ über Dritte grundsätzlich ausgeschlossen! Dieses gilt auch dann, wenn wir zuvor einer Veröffentlichung ausdrücklich zugestimmt haben. Siehe u.a. auch Haftungsausschluss im Impressum.


Transparenz beim Datenschutz: Selbstverständlich liegt uns die Bewahrung der Persönlichkeitsrechte sehr am Herzen. Im Bereich der Eventfotografie sind wir in der Regel mit dem jeweiligen Einverständnis des Veranstalters unterwegs; insbesondere wenn es sich um Veranstaltungen handelt, die nicht frei/öffentlich zugänglich sind. Hier weisen die meisten Veranstalter von Festivals, Conventions etc. bereits in ihren AGBs darauf hin, dass „fotografiert und gefilmt wird“ und Filme und Fotos aller anwesenden Personen (Festivalteilnehmer, Besucher, Künstler, etc.) oder Ausschnitte, Zusammenschnitte etc. im Rahmen der Berichterstattung veröffentlicht werden können. Diese Vorgehensweise ist auch nachvollziebar, sind die Impressionen ja auch Referenzen für zukünftige Veranstaltungen und möchten z.B. auch zukünftige Besucher (soweit möglich) schon vor der Veranstaltung einen Einblick auf das kommende Event haben. Dieses ermöglichen wir und weitere Presse-/Fotografen im Rahmen einer Nachberichterstattung.

Dort wo es möglich ist, fragen wir in der Regel die einzelnen Personen und wie man den meisten Fotomotiven entnehmen kann, entstehen die Fotos in diesen Fällen auch immer mit Wissen und Einverständnis der jeweiligen Person(en) auf den Motiven.

Nur dort wo ganze Besuchergruppen, Zuschauergruppen eines Events mit der Intention aufgenommen werden, einen allgemeinen Eindruck der Stimmung eines Events wiederzugeben, kann natürlich nicht von jeder einzelnen Person ein OK eingeholt werden. Hierbei stehen dann aber nicht die einzelnen Personen im Vordergrund sondern sind nur zufälliges „Beiwerk“.

Dennoch, solltet Ihr (auch im Nachgang einer erteilten Erlaubnis) nicht (mehr) mit einer Veröffentlichung einverstanden sein, schickt uns einfach eine kurze Info (über unser Kontaktformular) und wir werden dann das/die entsprechende(n) Foto(s) schnellstmöglich von dieser Webseite sowie den damit verbundenen Social Media Profilen entfernen. Letztendlich ist unser Geschäftsmodell „Spaß hinter der Kamera“ und dies mit der gleichen Leidenschaft, wie auch viele von Euch (u.a. Cosplayer) gerne vor der Kamera stehen.

Weitere Infos siehe auch Datenschutz.

Vorheriger ArtikelFolkfield Festival 11.06.22 – Amphitheater Gelsenkirchen mit Tir Nan Og/ Rauhbein/ dArtagnan/ Mr. Hurley und die Pulveraffen
Nächster ArtikelFolkfield Festival 11.06.22 – Amphitheater Gelsenkirchen mit SCHANDMAUL
Chris Strieder ist Baujahr 1970... Seit 1983 totaler Musikfreak und Kenner in den Bereichen Hardrock / Heavy Metal / Bluesrock und Progrock. Gut vernetzt in Musikerkreisen, da er auch selber als Gitarrist unterwegs ist (z.B in der regional sehr bekannten Coverrockband „Sevencent“)... Ist ständig am Puls der Zeit und verfolgt die internationale Rockszene und Strömungen in der Musikwelt in jeder freien Minute....