AESTHETIC PERFECTION & PRIEST & AMELIA ARSENIC – Kulttempel Oberhausen

Am 21. April stellten Aesthetic Perfection im Rahmen ihrer „into the Black“ Tour im Kulttempel Oberhausen ihr gleichnamiges Album vor.
Der Einlass an diesem sonnigen Ostersonntag war um 20:00Uhr, bei immer noch warmen Temperaturen und strahlend blauem Himmel. Das mag wohl sicher mit einer der Gründe gewesen sein, warum viele Gäste erst in den folgenden 2 Stunden zum Hauptact erschienen.
Bevor um kurz nach zehn Aesthetic Perfection die Bühne betraten, gaben die beiden Vorbands Amelia Arsenic und Priest ihr Bestes, schafften es aber irgendwie nicht richtig das Publikum in Stimmung zu bringen.

Den Opener an diesem Abend machte die gebürtige Australierin Amelia Arsenic, welche nicht nur als Sängerin, sondern auch als DJ und Modedesignerin die Welt bereist. Auch wenn das Publikum sich eher etwas zurückhielt, so waren Sound und Performance doch recht interessant, vielleicht ein Name den man sich merken sollte.
Als zweite Band an diesem Abend betrat das schwedische Trio Priest die Bühne. Auch hier blieben die Gäste im Tempel eher „auf ihren Stühlen sitzen“, was vielleicht auch an der Interaktion von schwarzen Ledermasken, dunklem Licht und wenig Bewegung auf der Bühne liegen konnte.
Die Stimmung wechselte augenblicklich, als Frontmann Daniel Graves mit seinen beiden Mitstreitern Elliott Berlin (Keyboard) und Joe Letz (Drums) die Bühne betrat.

Mit alten Hits und dem neuen, nicht weniger genialen Album schafften es die drei  innerhalb kürzester Zeit, das Publikum zum springen zu bringen. Daniel auf der Bühne zu sehen macht einfach Spaß, wobei ihm bei diesem Konzert Elliott und Joe in nichts nachstanden. Diese Bühnenshow in Verbindung mit der guten musikalischen Leistung war die Garantie für ein super Konzert.

Setlist Aesthetic Perfection :
Gods & Gold
Inhuman
The Siren
Antibody
Wickedness
Rhythm + Control
Never Enough
Echoes
Big Bad Wolf
No Boys Allowed
The New Black
The Dark Half
The Great Depression

All Beauty Destroyed
Love Like Lies
Spit It Out

Fotografie: Tatjana Krupka

Fotografie: Tatjana Krupka

Weitere Beiträge der gleichen Kategorie:
Impression: Amphi Festival 2018 * Review: Schiller – Morgenstund !!! * Impression: VNV Nation – Zeche Bochum 21.02.2019 * Event: PLUSWELT-FESTIVAL 2019 – Kulttempel Oberhausen !!! * Review: Ian Gillan and The Javelins – same !!! * Impression: E-tropolis Festival 2018 * Impression: Castle Rock Festival 2018 * Impression: New Waves Day 2018 *


Anzeige

Bestseller Nr. 1
Still II (Ltd.Boxset)
  • Frei.Wild, Still II (Ltd.Boxset)
  • Rookies & Kings (Soulfood)
  • Audio CD
Bestseller Nr. 2
Divinely Uninspired To A Hellish Extent
  • Lewis Capaldi, Divinely Uninspired To A Hellish Extent
  • Vertigo Berlin (Universal Music)
  • Audio CD
Bestseller Nr. 3
Bang
  • Mando Diao, Bang
  • Playground Music / Cargo
  • Audio CD

Werbung mit Transparenz! Durch den Einkauf von Produkten über die hier gesetzten Amazon-Links kann das Fan-Projekt darkstars.de Provisionen erhalten, was aber für die Käufer preislich kein Nachteil ist. Siehe auch Projektfinanzierung darkstars.de.

Letzte Aktualisierung am 22.10.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Weitere Infos bezüglich der Fotos:

Ihr möchtet Fotos, welche von der Veranstaltung „AESTHETIC PERFECTION & PRIEST & AMELIA ARSENIC – Kulttempel Oberhausen“ hier zu sehen sind, auch für eigene Zwecke nutzen?

Wenn wir Euch (quasi als „spontan- Fotoshooting“) auf diesem Event fotografisch als Person / Band / zusammengehörige Gruppe portraitiert haben, dürft Ihr natürlich auch im Sinne einer TfP Basis („Time for Photo“, also Eure „Zeit gegen Fotos“), diese Fotos (mit den eigenen Motiven) für nicht-kommerzielle Zwecke (kostenfrei) nutzen. Diese Nutzung schließt insbesondere auch die Verwendung in sozialen Netzwerken (z.B. als Profilfoto bei Facebook) mit ein. Hier bedarf es keine Rücksprache! Eine Angabe von Fotocredits wäre nett, ist aber nicht zwingend erforderlich!

Auch für eine entgeltfreie redaktionelle Nutzung sind wird offen, sofern es sich um Band-/Star-Fotos handelt bzw. das allgemeine Geschehen des Events zeigt. (Gilt also nicht für Motive auf denen einzelne „private“ Personen konkret abgebildet sind, da dies ggf. weitere Zustimmung der Personen bedarf!) Gerne können die Fotos vom Veranstalter / Event-Agentur (zB. als Referenz, Sammlung von Impressionen etc.) u.a. auf der eigenen Homepage auch ohne Rücksprache verwendet werden. Weiterhin ist auch eine generelle freie Nutzung gestattet, wenn diese im Zusammenhang mit einer (Vor-/Nach-) Berichterstattung über dieses Event / dieser Event-Reihe erfolgt. (Die gilt für Online- wie auch für Print-Medien.)

Sofern nicht anders besprochen, hier bitte dann zwingend mit der Angabe von Fotocredits „Tatjana Krupka“. Ein Belegexemplar bzw. Link zum Artikel ist wünschenswert!

Für weitere Nutzung, bzw. im Zweifelsfall bitte per Kontakformular anfragen. Fotos mit höherer Qualität können auf Anfrage ggf. auch geliefert werden.

Think before you share! Haftungen gleich welcher Art, werden im Bezug auf eine „Fremd-Veröffentlichung“ über Dritte grundsätzlich ausgeschlossen! Dieses gilt auch dann, wenn wir zuvor einer Veröffentlichung ausdrücklich zugestimmt haben. Siehe u.a. auch Haftungsausschluss im Impressum.


Transparenz beim Datenschutz: Selbstverständlich liegt uns die Bewahrung der Persönlichkeitsrechte sehr am Herzen. Im Bereich der Eventfotografie sind wir in der Regel mit dem jeweiligen Einverständnis des Veranstalters unterwegs; insbesondere wenn es sich um Veranstaltungen handelt, die nicht frei/öffentlich zugänglich sind. Hier weisen die meisten Veranstalter von Festivals, Conventions etc. bereits in ihren AGBs darauf hin, dass „fotografiert und gefilmt wird“ und Filme und Fotos aller anwesenden Personen (Festivalteilnehmer, Besucher, Künstler, etc.) oder Ausschnitte, Zusammenschnitte etc. im Rahmen der Berichterstattung veröffentlicht werden können. Diese Vorgehensweise ist auch nachvollziebar, sind die Impressionen ja auch Referenzen für zukünftige Veranstaltungen und möchten z.B. auch zukünftige Besucher (soweit möglich) schon vor der Veranstaltung einen Einblick auf das kommende Event haben. Dieses ermöglichen wir und weitere Presse-/Fotografen im Rahmen einer Nachberichterstattung.

Dort wo es möglich ist, fragen wir in der Regel die einzelnen Personen und wie man den meisten Fotomotiven entnehmen kann, entstehen die Fotos in diesen Fällen auch immer mit Wissen und Einverständnis der jeweiligen Person(en) auf den Motiven.

Nur dort wo ganze Besuchergruppen, Zuschauergruppen eines Events mit der Intention aufgenommen werden, einen allgemeinen Eindruck der Stimmung eines Events wiederzugeben, kann natürlich nicht von jeder einzelnen Person ein OK eingeholt werden. Hierbei stehen dann aber nicht die einzelnen Personen im Vordergrund sondern sind nur zufälliges „Beiwerk“.

Dennoch, solltet Ihr (auch im Nachgang einer erteilten Erlaubnis) nicht (mehr) mit einer Veröffentlichung einverstanden sein, schickt uns einfach eine kurze Info (über unser Kontaktformular) und wir werden dann das/die entsprechende(n) Foto(s) schnellstmöglich von dieser Webseite sowie den damit verbundenen Social Media Profilen entfernen. Letztendlich ist unser Geschäftsmodell „Spaß hinter der Kamera“ und dies mit der gleichen Leidenschaft, wie auch viele von Euch (u.a. Cosplayer) gerne vor der Kamera stehen.

Weitere Infos siehe auch Datenschutz.