Guitar Special Vol.44 mit Dudley Taft

Bildnachweis: Pressefotos

In dieser Artikel Serie geht es um das Handwerkzeugs beliebter Gitarristen. Welches sind ihre Lieblingsgitarren und wie ist ihr Bezug dazu. Diesmal mit Bluesrock Experte Dudley Taft und seiner Fender Stratocaster (Relikt Strat # 199)

Dudley Taft: Ich habe diese kleine Dame um 1996 gekauft, als ich in einer Hardrock-Band namens Second Coming spielte. Mein guter Freund Billy, der das lokale Musikgeschäft in Seattle leitete, wusste, dass es genau das richtige für mich ist. Ich habe sie gekauft aber erst in den Schrank gestellt und ein paar Jahre lang nicht gespielt.

Als ich anfing Blues und Blues Rock zu spielen, benutzte ich hauptsächlich eine „seafoam green Strat“ mit einem Palisandergriffbrett. Eines Tages brachte ich die Relic Strat zur Probe mit der Band und dachte, sie würde sehr dünn klingen, wie bei einer Telecaster. Nun, das war nicht der Fall und ich war sehr überrascht über die Power und das Sustain.

Dann dachte ich, ich würde sie wahrscheinlich genug benutzen, um zu rechtfertigen, dass der Hals umgeformt und die Bünde ersetzt werden. Ich mag Jumbo-Bünde, also haben wir 6100 Bünde installiert, das Griffbrett etwas abgeflacht und viel Holz vom Neck weg genommen. Ich mag dünne Hälse, und dieser ist wirklich gut geworden. Nachdem ich sie eine Weile gespielt hatte, bemerkte ich, dass der Körper und der Hals wirklich super miteinander harmonieren . Der Hals ist aus Vogelaugenahorn, daher ist er dicht und hart. Der Body ist insofern ungewöhnlich, als es sich um eine einteilige Platte aus Sumpfasche handelt. Es ist leichter als der übliche Erlen Body.

Ich habe einen Seymour Duncan Classic Stack in der Brückenposition installiert (ich muss wegen Brummproblemen), den mittleren Tonabnehmer in Ruhe gelassen (nicht sicher, was es ist) und einen Van Zandt Vintage Plus in die Halsposition gebracht. Der Output ist ziemlich gleichmäßig durch die Tonabnehmer, obwohl es etwas mehr Output vom Seymour Duncan gibt.

Ich habe eine Weile gebraucht, um mich an den extra langen Vibrato-Arm zu gewöhnen, aber jetzt gefällt es mir wirklich gut! Ich bin mir sicher, dass ich mittlerweile ungefähr 10.000 Stunden auf ihr gespielt habe. Nicht alle Stratocaster sind gleich oder klingen gleich! Es ist etwas schwierig zu sagen, welche Gitarren gut funktionieren, bis man sie in verschiedenen Live-Situationen spielt.

Ich glaube, ich habe damals ungefähr 1.500 Dollar bezahlt, und ich bin mir sicher, dass sie jetzt jetzt zig mal mehr Wert ist. Was aber egal ist da diese Strat mit mir zusammen begraben wird.

 

 

 

 

 

 

 

https://www.dudleytaft.com/

https://www.rockland-music.de/


Anzeige

Simple Life
  • Audio-CD – Hörbuch
  • 02.06.2020 (Veröffentlichungsdatum) - Bungalo Records (Herausgeber)

Werbung mit Transparenz! Durch den Einkauf von Produkten über die hier gesetzten Amazon-Links kann das Fan-Projekt darkstars.de Provisionen erhalten, was aber für die Käufer preislich kein Nachteil ist. Siehe auch Projektfinanzierung darkstars.de.

Letzte Aktualisierung am 4.12.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here