Guitar Special Vol.161 mit Jan Listing (CHAOSBAY)

Bildnachweis: Sascha Newald

In dieser Artikel Serie geht es um das Handwerkzeugs beliebter Gitarristen. Welches sind ihre Lieblingsgitarren und wie ist ihr Bezug dazu. Diesmal mit Jan Listing (CHAOSBAY)

Pic: Sascha Newald

Ich bin Jan Listing, Gitarrist, Songwriter und Produzent aus Berlin. Seit mehr als 10 Jahren bin ich auf den Bühnen dieser Welt unterwegs. Hauptsächlich bin ich als Sänger, Gitarrist und Produzent meiner eigenen Band CHAOSBAY aktiv, daneben begleite ich aber auch viele deutsche Pop-KünstlerInnen als Tour-Gitarrist, schreibe Songs und produziere Musik für diverse Bands.
Hier stelle ich meine 3 Lieblingsgitarren vor:

Pic: Alex Kleis

#1 Paul Reed Smith Custom 24
Meine Alltime-Favourite-Gitarre durfte ich schon im zarten Alter von 21 mein Eigen nennen. Damals habe ich mir diesen Traum nach langem Sparen erfüllt und ich liebe dieses Instrument bis heute. Zum einen war ich inspiriert von der NuMetal-Phase Anfang der 2000er (Linkin Park, Incubus etc.), zum anderen haben mich in meiner Jugend Prog-Idole wie Porcupine Tree, Karnivool und Opeth stark geprägt, sodass die Kombination PRS + Mesa-Boogie-Amps immer mein großes Sound-Ideal war. An dieser Gitarre ist einfach alles perfekt. Angefangen von der unglaublich guten Verarbeitung ab Werk, dem unfassbar angenehmen Spielgefühl, dem atemberaubenden Design und Grey-Black-Finish (sieht in live noch viel schlanker und schöner aus), bishin zu den Pickups, die im Studio mit ihrer Power, ihrem Druck und der extrem hohen Auflösung bisher jede andere Gitarre um Längen geschlagen haben. Daher ist die PRS auf 90% aller Chaosbay-Aufnahmen zu hören.

Pic: Alex Kleis

#2 Schecter C-1 Apocalypse
Vor zwei Jahren bekam ich durch den Kontakt zu Musik Meyer diese überraschend gute Entdeckung aus dem Hause Schecter in die Hände. In der breiten Öffentlichkeit spielt Schecter ja hauptsächlich im niedrigen bis mittleren Preissegment. Von daher war ich umso positiver überrascht, als ich diese Gitarre für die CHAOSBAY Tour 2020 ausprobierte. Die Optik ist absolut cool und der Sound wirklich unglaublich fett, aggressiv, trotzdem ausgewogen und (untypisch für so ein modernes Metal-Brett) sogar der Halstonabnehmer im Clean-Sound war warm, ausgewogen und gar nicht dünn und quäkig wie befürchtet.
Schnell hat sich diese Gitarre durch das robuste Design und ihren brachialen Sound zu einer meiner Hauptmetal-Instrumente entwickelt.

Pic: Alex Kleis

#3 Real Guitars Standard Build T
Für alles was Pop, Blues, Crunch- und Cleansound ist, nehme ich nur noch meine Real Guitars im Telecaster Style. Die Gitarre hing so wie sie ist im Laden und hat mich direkt beim Anspielen umgehauen. Sie kann es getrost mit Custom-Shop- Instrumenten im mittleren 4-stelligen Preisbereich aufnehmen. Mit keiner Gitarre zuvor konnte ich so viel Dynamik und Gefühl in alle „weicheren“ Musikstile bringen. Aber auch auf unseren CHAOSBAY-Aufnahmen ist sie fast ausschließlich als Clean und Crunchgitarre zu hören. Über die Jahre baut sich eine Beziehung zum Instrument auf und irgendwann kann man sich musikalisch auf keiner anderen Gitarre so gut ausdrücken wie auf dieser. Der Dynamikbereich ist riesig, das Holz ist so gut abgestimmt, dass es immer so viel Wärme bringt, dass der Sound nie unangenehme Spitzen oder Höhen bekommt. Deswegen ist sie für alles, was nicht High-Gain ist, meine Nummer 1, sowohl im Studio, also live.

Pic: Markus Haner

https://www.rockland-music.de/


Anzeige

Asylum
  • Audio-CD – Hörbuch
  • Timezone (Timezone) (Herausgeber)

Werbung mit Transparenz! Durch den Einkauf von Produkten über die hier gesetzten Amazon-Links kann das Fan-Projekt darkstars.de Provisionen erhalten, was aber für die Käufer preislich kein Nachteil ist. Siehe auch Projektfinanzierung darkstars.de.

Letzte Aktualisierung am 5.12.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Vorheriger ArtikelInterview mit Rock`n´Rolf von Running Wild
Nächster ArtikelInterview mit Liquid Steel
Chris Strieder ist Baujahr 1970... Seit 1983 totaler Musikfreak und Kenner in den Bereichen Hardrock / Heavy Metal / Bluesrock und Progrock. Gut vernetzt in Musikerkreisen, da er auch selber als Gitarrist unterwegs ist (z.B in der regional sehr bekannten Coverrockband „Sevencent“)... Ist ständig am Puls der Zeit und verfolgt die internationale Rockszene und Strömungen in der Musikwelt in jeder freien Minute....

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here