Hey, mein Name ist Peter Autschbach und ich bin schon lange auf der Suche nach einem möglichst optimalen Sound. Mit dem hier vorgestellten Equipment, das ich teilweise schon lange nutze, bin ich auf der Bühne und im Studio sehr flexibel und komme dem angestrebten Klangideal immer näher.

Beinahe alle meine Gitarren hat Joe Striebel gebaut. Er lebt und arbeitet in Wolfratshausen und uns verbindet eine lange Freundschaft und fruchtbare Zusammenarbeit. Ich bin seit 2007 Striebel-Endorser. Meine akustische Hauptgitarre ist die Striebel PA Nylon. Sie hat einen oktavkompensierten Steg mit RMC-Pickup und sie ist aus edlen Hölzern gefertigt, Alpenfichte und ostindischer Palisander. Die Archtop-Jazzgitarre PA Signature ist das erste Instrument, das er für mich gebaut hat. Später kamen dann eine Oktavgitarre, zwei E-Gitarren, eine Bariton im Nashville-Tuning und eine Triple-O-Steelstring dazu.

Da Joe alle Instrumente genau nach meinen Vorstellungen gebaut hat, versteht es sich von selbst, dass mich diese Gitarren restlos glücklich machen. Ihr Sound haut mich immer wieder aufs neue um. Zwei Mal bin ich ihm trotzdem untreu geworden.

Zunächst mit einer Steelstring von Peter Finger, die einen Korpus aus wunderschönem Rio-Palisander hat und dann mit meiner Gittler „Armed-Forces-Special-Edition“. Das ist eine Gitarre aus Titan, die unglaublich speziell aussieht und auch so klingt. Die Firma Gittlerinstruments hat diese Gitarre nach dem Vorbild des Visionärs Allan Gittler, der das Design schon in den 70er Jahren entwickelte, nicht nur nachgebaut, sondern auch zeitgemäß verbessert. Wer mit einer Gittler die Bühne betritt, erregt garantiert Aufsehen, sowohl optisch als auch klanglich.

Alle meine akustischen und auch alle E-Gitarren spiele ich über die selbe Vorstufe: Das Axe-Fx III von Fractal Audio. Jeden Sound, für den man früher tonnenweise Equipment schleppen musste, bekommt man heute kinderleicht mit Hilfe dieser einzigartigen Modeling-Effekt-Einheit. Das Axe-Fx III ist die ultimative Klangmaschine, es gibt nichts, was ich damit nicht realisieren könnte. Selbstredend besitze ich auch die Pedal-Versionen AX8 und FM3 von Fractal-Audio, mit denen ich auf Tour im Ausland immer meine Signature-Sounds kompakt und transportabel parat habe. Und das brandneue, kommende FM9 habe ich soeben bestellt. Der Vertrieb der Geräte liegt in den Händen der Firma G66, die den allerbesten Support und Service bietet, den man sich nur wünschen kann. Ich durfte als G66-Endorser seit 2008 alle Versionen des Axe-Fx miterleben und sie live und im Studio einsetzen. Eigentlich konnte ich mir jedes Mal nicht vorstellen, dass sich die Geräte noch weiter verbessern würden, aber Erfinder Cliff Chase arbeitet unermüdlich weiter an der Optimierung seiner Modeling-Flotte und er überrascht seine stetig wachsende Fan-Gemeinde mit jedem neuen Update.

Das Line-Signal der Vorstufe geht dann in ein Digitalpult von Presonus, mit dem ich meine Stimme, die meiner Duo-Partnerin Samira Saygili und das Gitarrensignal zu einer Stereo-Summe zusammenbringe. Wenn ich im Duo mit Ralf Illenberger oder Joscho Stephan spiele, sind immer genügend Kanäle auf dem 16-Channel-Mischpult frei.

Das Stereo-Signal aus dem Pult schicke ich dann in zwei Türme der Firma AER, die aus zwei Subwoofern und zwei Acousticube-III-Verstärkern bestehen. Die Subwoofer lassen nur Frequenzen oberhalb von 120 Hz an die auf Distanzstangen montierten Satelliten durch. Das führt dazu, dass der Sound extrem klar und druckvoll rüberkommt.

Sollte ich mal im ganz kleinen Rahmen spielen, lasse ich die Subwoofer zu Hause und füttere meine Amps direkt aus dem Axe-Fx III. Das macht mich sehr flexibel und wenn es dann wirklich ganz intim wird, zum Beispiel bei einem Wohnzimmerkonzert, reicht auch mal einer der beiden Acousticubes, um den Raum klanglich zu füllen. Wann immer es geht, nehme ich es aber gern auf mich, sowohl die Subwoofer als auch das Mischpult mitzunehmen, denn ich bin geradezu süchtig nach dem Sound meiner Anlage geworden. Ich spiele auf allen meinen Gitarren Saiten der Marke D’Addario.

Infos über mich:
https://www.autschbach.de
https://de.wikipedia.org/wiki/Peter_Autschbach

https://www.rockland-music.de/

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here