In dieser Artikel Serie geht es um das Handwerkzeugs beliebter Gitarristen. Welches sind ihre Lieblingsgitarren und wie ist ihr Bezug dazu. Diesmal mit Michael Schinkel.

Michael Schinkel:

Hallo Leute hier mal ein kurzer Artikel über mein Arbeitswerkzeug.  Ich habe bereits in meinem Musikerleben viele Gitarren besessen darunter auch Metal Gitarren wie ESP Lynch Models oder Ibanez Destroyer, sowie auch kurze Zeit eine Gibson  Michael Schenker Flying V.  Ich kam aber immer zu der Erkenntnis dass die beste Lösung für mein Spiel eine Stratocaster ist. Die Form die Anordnung aller Potis und das Tremolo kommt mir seh entgegen. Sie klingt genauso wie ich mir das Vorstelle.

 Im Moment spiele ich das Aktuelle Album für „Michael Schinkel´s ETERNAL FLAME“ ein.  In der Hauptsächlichen Benutzung steht eine alte Fender Stratocaster Bj. 1974 in Olympic White und eine Fender Stratocaster aus den 90 Jahren die geaged wurde.  Manchmal benutze ich auch meine allererste vernünftige Stratocaster von ESP aus der 400 Serie. Ich habe 1985 auf der ESP mein erstes Scalopping auf der Gitarre selber gefeilt.  Seit dieser Zeit haben alle meine Gitarren Scalopped Fingerboard.  Es hilft ungemein bei Bendings und beim Sweeping so wie auch bei Arpeggios.  Als PUs benutze ich Di Marzio HS3  in der Hals und der Stegposition.  Als Amp Benutze ich mehrere Geschichten wie Marshalls JMP45 oder JCM800 Lead. Im Studio aber Aktuell einen Blackstar Club50.  Um die Höhen etwas knackiger zu machen manchmal eine alte POCO RATT Für andere Sounds stehen noch andere Gitarren zur Verfügung.

Eine weitere Fender Stratocaster Walnut Bj. 1974 (die gehörte mal meinem Vater)  Eine Burns Hank Marvin, sowie Peavy Vandenberg  und eine LTD M200SR und natürlich mehrere acoustische Instrumente.

http://www.eternal-flame.de/

https://www.rockland-music.de/

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here