Guitar Special Vol.104 mit Damir Eskic (DESTRUCTION)

Bildnachweis: Liné Hammett

In dieser Artikel Serie geht es um das Handwerkzeugs beliebter Gitarristen. Welches sind ihre Lieblingsgitarren und wie ist ihr Bezug dazu. Diesmal mit Damir Eskic. Der Gitarrist von DESTRUCTION schwört auf Jackson Guitars.

Wie ich auf mein Instrument gekommen bin: Als ich klein war hat meine Familie,also mein Vater, mein Onkel usw. immer wieder bei Partys und Familien Festen Gitarre gespielt und gesungen. Das wahren immer tolle Feste! Irgendeinmal habe ich es bisschen probiert, bin aber nicht weit gekommen, und nicht 100 pro gepackt worden. Mit ca. 13Jahren hatte ein Kollege nur und die ganze Zeit AC DC gehört, aber echt immer und immer. Irgendwie kam ich doch noch drauf da wir eine Acoustic Gitarre zu Hause hatten, fing ich an es mal wieder auszuprobieren. Kurze Zeit danach sind wir nach Brugg, meinem heutigen Zuhause gezogen, und da gab es auch einige Metalheads, und so nahm das Ganze seinen Lauf. Ich habe mal einen Rock Hard gekauft in dem ein Savatage Extra Heft drin war, und schon war ich Savatage Fan, und habe mich in das Criss Oliva Charvel Jackson Model verliebt… Kurze Zeit danach sagte ein anderer Kumpel“ hey, kennst du Yngwie Malmsteen“? Und ich“ ämm, was oder wer ist das??“ Es war das „Fire and Ice“ Album, das dieses Feuer in mir auslöste und ich Vollgas anfing zu üben und auch meinen ersten Lehrer aufsuchte, ein toller Blues Gitarrist (Werner Amann) der mir ganz viele Blueslicks zeigte, und der auch sagte das ich unbedingt Musik studieren müsse!!! Mit 19 Ging ich auf die ACM Academy Of Contemporary Music in Zürich. Dort kam ich zu Tommy Vetterli in den Unterricht der zu dieser Zeit bei Kreator war und durch ihn erlangte ich mehr Möglichkeiten zu verschiedenen Sounds und Techniken, aber vor allem auch die Metal Skills! Meine erste Gitarre wahr eine IMG oder so, die mir mein Bruder gekauft hatte! Sobald ich Zeit und Möglichkeit hatte, habe ich verschiedene Scheiß Jobs gemacht, um bisschen Geld zu verdienen um mir meine erste Jackson USA kaufen zu können. Mein Jackson Dinky Phil Collen Model, kam dann im Jahre 1999 zu mir, und so habe ich mich dann so sehr an das Jackson Griffbrett gewöhnt, das ich einfach nichts mehr anderes spielen will… Seit 2006 bin ich Musiklehrer und seit 2014 Musikexperte an der WIAM in Winterthur CH und nehme teilweise Prüfungen ab. Meine Liebe zu Amps wahr eine schnelle Zeitreise da ich einen Verstärker wollte der was hergibt, aber doch nicht unbedingt wie gleichzeitig eine Bass Gitarre tönt. Nach verschiedenen Marken wie: Marschall, Messa Boogie, Engl, Hughes & Kettner, kam ich auf den Peavey Tripple XXX, der mich bis heute treu begleitet! Klar habe ich ihn mit guten Tung Sol Röhren modifiziert, und somit ist es mein Amp Nr. 1, seit 2004 oder so.

Photo Credits: Daniel Strub & Liné Hammett


Anzeige

Born to Perish
  • Audio-CD – Hörbuch
  • Nuclear Blast (Rough Trade) (Herausgeber)

Werbung mit Transparenz! Durch den Einkauf von Produkten über die hier gesetzten Amazon-Links kann das Fan-Projekt darkstars.de Provisionen erhalten, was aber für die Käufer preislich kein Nachteil ist. Siehe auch Projektfinanzierung darkstars.de.

Letzte Aktualisierung am 22.10.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Vorheriger ArtikelGuitar Special Vol.103 mit Bernd Kiltz
Nächster ArtikelGuitar Special Vol.105 mit Quinn Sullivan
Chris Strieder ist Baujahr 1970... Seit 1983 totaler Musikfreak und Kenner in den Bereichen Hardrock / Heavy Metal / Bluesrock und Progrock. Gut vernetzt in Musikerkreisen, da er auch selber als Gitarrist unterwegs ist (z.B in der regional sehr bekannten Coverrockband „Sevencent“)... Ist ständig am Puls der Zeit und verfolgt die internationale Rockszene und Strömungen in der Musikwelt in jeder freien Minute....

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here