In dieser Artikel Serie geht es um das Handwerkzeugs beliebter Gitarristen. Welches sind ihre Lieblingsgitarren und wie ist ihr Bezug dazu. Diesmal mit Mark Zyk (Demon`s Eye).
Ich bin Mark Zyk aus Siegburg und spiele Gitarre bei der deutschen Deep Purple Tribute Band „Demon`s Eye“. Hier möchte ich Euch nun mal meine „älteste“ Lieblingsgitarre vorstellen, mit der ich nun seit 20 Jahren auf der Bühne stehe und Einiges erlebt habe. Sie ist wie ein „ewiger“ Wegbegleiter, mit der ich meine wichtigsten musikalischen Momente wie die Konzerte mit Jon Lord (ex-Deep Purple) oder aber auch Doogie White erleben durfte. Auch die beiden Alben mit Demon`s Eye „Stranger Within“ oder „Under The Neon“, aber auch meine beiden Soloalben habe ich überwiegend mit dieser fantastischen Gitarre eingespielt. Wir sind unzertrennliche Freunde geworden, eine Gitarre, ohne die ich nicht mehr leben könnte. Gemeinsame Erlebnisse verbinden!

Diese weiße Fender Stratocaster ist ein Custom Shop Model mit 22 Bünden. Sie ist ein Signatur-Modell von Ritchie Blackmore und damit – wie beim Meister selbst – gescalloped. Das Scalloping ist progressiv angelegt, also nicht wie bei den Malmsteen Signatur-Modellen, das heißt, anfangs bis zum 11 Bund sind eher die unteren drei Saiten vorsichtig gescalloped, erst ab Bund 11 weitete sich das Scalloping auf das ganze Griffbrett über alle Saiten aus. Das hat den Vorteil, dass man vor allem bei Powerchords basierten Riffs und Akkorden „festen Boden“ unter den Fingern hat und dadurch sauberer spielen kann. Die Bendings auf den unteren Saiten sind natürlich aufgrund des Scallopings wunderbar zu spielen!

Des Weiteren sind auf dieser Gitarre Jumbo Bünde verbaut. Insgesamt musste ich schon eine Neubundierung machen lassen, da die Bünde stark eingekerbt und abgespielt waren. Der Hals ist bei diesem Modell nicht verschraubt, sondern die gesamte Gitarre ist aus einem Stück Holz. Das macht sie sehr besonders, auch im Sustainverhalten.

Ansonsten besitzt die Gitarre von Hause aus keinen Mittelpickup, da Ritchie selbst den mittleren nie gebraucht hat. Ich selbst komme ohne den Mittelpickup sehr gut aus, denn ich brauche ihn auch nie. Mein bester Freund ist Graveurmeister und hat mir freundlicherweise die Mitte des Pickguards mit einer Metallgravur, auf der der Kopf von Ritchie abgebildet ist, verschönert. So hat der „Meister himself“ immer einen Blick auf mich, ob ich auch alles richtig mache!

Eine Änderung hab ich noch eigenmächtig verbaut und gibt dem Strat-Sound das letzte „Etwas“, was noch fehlte. Ich hatte Glück, dass ich noch ein Original MTC (Master Tone Control) von Ritchie`s Techniker Dawk Stillwell zwischen die Pickups einbauen konnte. Diese frischen die Lace Senor Pickups wunderbar auf. Eine gute Alterative gibt es bei Bernd Meiser BSM Produkten, die wunderbar klingen. Nach mittlerweile 20 Jahren spielt sich die Gitarre „butterweich“, und ich hoffe, dass ich noch einige tolle Konzerte mit diesem einmaligen Instrument erleben kann.

Photo Credits: Moni Kircher und Elfi Jung!

https://www.markzyk.de/

Mark Zyk, Gitarrist der Band „Demon`s Eye (The Professional Deep Purple Tribute Show), veröffentlicht sein zweites Solo-Album „In Blues“ am Freitag, 2. April 2021.
Mit einer Spielzeit von über 72 Minuten und insgesamt 9 Songs können die unterschiedlichen Einflüße von B. B. King, Eric Clapton, Albert King bis hin zu Jimi Hendrix, Jimmy Page und schließlich auch Ritchie Blackmore nicht verheimlicht werden.
Eine große Freude war die Mitwirkung von Doogie White (ex-Ritchie Blackmore`s Rainbow, ex-Yngwie Malmsteen), der zwei Liedern vom Album seine wundervolle Stimme geliehen hat
Die Bestellung kann per folgender Mailadresse erfolgen: markzyk@gmail.com
1 CD „In Blues“: 15 Euro plus 1.55 Euro (Germany) or 3.70 Euro (International)
1 CD „In Blues“ plus 5 Bonus-Tracks via Downloadlink: 20 Euro plus 1.55 Euro (Germany) or 3.70 Euro (International)
Für mehr Informationen siehe www.markzyk.de Video:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here