VÖ Tipp: 10.12. RISING INSANE – Afterglow

Das große Beben ist vorbei, aber die Erde zittert noch immer. Auf ihrer neuen Platte „Afterglow“ beschäftigen sich die Metalcore-Durchstarter Rising Insane mit dem Leben nach einer traumatischen Erfahrung und der Erkenntnis, dass nicht immer alles schon überstanden ist, wenn man sich in Sicherheit wiegt. Das dritte Album der Bremer reflektiert dazu so tiefgreifend wie noch nie verschiedenste Verarbeitungsprozesse psychischer Probleme und erschafft auf dieser Grundlage einen Koloss aus akustischer Wut, Verzweiflung, aber auch dem notwendigen Funken Hoffnung. „Afterglow“ klingt dabei so markerschütternd brachial wie Architects und gleichzeitig so unnachahmlich einnehmend wie Annisokay – eine Gratwanderung, die dafür sorgt, dass die wichtigen Botschaften der Band ihren Weg finden werden.

https://youtu.be/HZP45jCs0dM

Als Rising Insane 2017 mit „Nation“ ihr Debütalbum veröffentlichen, ist das Narrativ noch ein ganz anderes. Das Quintett aus Bremen äußert sich auf seiner ersten Platte vor allem gesellschaftskritisch, fasst das große Ganze ins Auge und legt den Fokus kaum auf sich selbst. Dadurch ergeben sich Songs zu weltpolitischen Themen, die zum Beispiel von Al Gores Dokumentarfilm „Eine unbequeme Wahrheit“ inspiriert sind. Doch schon der Nachfolger „Porcelain“ schlägt mit einem  Mal ganz andere Punkte an: Im Juli 2018 verstirbt die Schwester von Sänger Aaron Steineker an ihrer Brustkrebserkrankung und sorgt damit nicht nur im Leben des Musikers für eine schwerwiegende Paradigmenverschiebung, sondern verändert auch die Themen von Rising Insane nachhaltig. Plötzlich erzählt die Band viel introspektivere Dramen, verhandelt mit dem eigenen Ich und nicht mit den Kämpfen der Weltgemeinschaft. „Porcelain“ wird für Rising Insane zur Aufarbeitung eines Traumas und damit auch zum Wendepunkt, der alles verändern wird.

Denn auch auf dem neuen Album „Afterglow“ schwingen die Dämonen weiter mit, die sich auch auf dem Vorgänger ausgebreitet hatten. „Nach ‚Porcelain‘ dachte ich, ich hätte mit dieser Sache abgeschlossen“, sagt Steineker über die Gedanken, die schließlich zum neuen Werk seiner Band geführt haben. „Ich habe das auch versucht, aber letztendlich lief alles immer wieder aufs selbe hinaus. Ich schreibe immer genau über das, was mich beschäftigt. Dadurch habe ich gemerkt, dass ich einfach noch nicht gesund bin. Mir ging es mental unfassbar schlecht, ich hatte die typischen Symptome einer Depression. Ich bin zum Arzt gegangen, der hat mich dann zu einer Psychologin überwiesen. Genau um diesen Prozess geht es auf ‚Afterglow‘ – zu erkennen, dass mit einem immer noch etwas nicht stimmt, wie man dabei denkt, wie man sich mental und körperlich fühlt – es repräsentiert den Weg, den ich seit ‚Porcelain‘ gehen musste.“

Steineker bekommt von seiner Psychologin die Diagnose „Posttraumatische Belastungsstörung“, kurz PTBS – eine Krankheit, die einem nach einem Trauma durch gewisse Trigger das zugrundeliegende Ereignis immer und immer wieder durchleben lässt. Gitarrist Sven Polizuk hat sich damit bereits früher auseinandersetzen müssen, nachdem sich sein Bruder 2012 das Leben genommen hatte. In „Afterglow“ manifestiert sich so das Nachbeben tiefer seelischer Zerwürfnisse, die Rising Insane mit beeindruckender Offenheit nach außen kehren. Das Album zeigt dabei auf frappierende Weise die Vielfalt der Fragen auf, die sich in einer posttraumatischen Situation stellen. „Flightless Bird“ setzt sich zum Beispiel mit den Folgen von Anhedonie auseinander – ein innerer Zwang, der einem nach einem schlimmen Erlebnis nicht mehr erlaubt, auch gute Gefühle zuzulassen. „Something Inside Of Me“ wiederum ist musikalisch wie textlich ein gigantischer Wutschrei, der sich an all diejenigen richtet, die dem Thema Mental Health immer noch keine ausreichende Wichtigkeit einräumen. Der Song „The Surface“ fasst vielleicht am besten das beklommene Gefühl zusammen, dem sich Rising Insane auf der neuen Platte stellen – der Track hat schließlich auch das von Sandra Krafft designte Cover inspiriert. „Das Gitarrenriff am Anfang von ‚The Surface‘ klingt für mich immer wie ein Klopfen, als würde man unter Wasser gegen eine Eisschicht schlagen“, meint Steineker dazu. „Das ist für mich zum Sinnbild meiner Gefühle geworden – ich bin im Wasser gefangen und will eigentlich durchbrechen. Aber irgendwas hält mich zurück.“

„Afterglow“ wurde zu großen Teilen von Gitarrist Sven Polizuk in Eigenregie produziert, lediglich das Schlagzeug hat die Band bei Sawdust Recordings aufgenommen. Herausgekommen ist in dieser Konstellation ein Album, das die alten Stärken der Band bewahrt, aber noch viel stärker ineinander fließt, als es die Vorgänger vermochten. „Für mich war auf diesem Album sehr wichtig, dass wir alle Songs in einem Zyklus geschrieben haben“, meint so auch Polizuk. „Man hört wirklich, dass alles in einem Guss ist. Das war mir bei dieser Produktion enorm wichtig.“ Gleichzeitig haben Rising Insane auch ihre Arbeit mit fulminanten Hooks noch weiter ausgebaut, was sich zum Beispiel in einem Song wie „Serenade“ zeigt – hier legt die Band zwar mitnichten einen Track in Form der titelgebenden Abendliedform vor, aber doch einen Refrain, der durch unbestechlich eingängige Qualitäten überzeugt und mitreißt.

Am Ende steht mit Rising Insanes drittem Album eine Platte da, die sich so reflektiert und dabei gleichzeitig so einnehmend wie nie mit tiefdüsteren inneren Abgründen auseinandersetzt, die gleichzeitig aber auch immer wieder die dringend notwendigen Momente der Hoffnung aufzeigt. In „Meant To Live“ bringt die Band so etwa im Aufwärtsgang das auf den Punkt, was man seit „Porcelain“ im Dauerkampf schon alles erreicht hat. Und „Imprisoned“ ist als Album-Closer schließlich das Fazit, das zum Handeln, zum Zusammenhalt und zur Empathie in schwierigen Zeiten aufruft. Das ist eine Botschaft, die gehört werden will. Rising Insane wollen mit ihrer neuen Platte deswegen vor allem wieder die Live-Bühnen erobern und ihre Erlebnisse ganz direkt mit denjenigen teilen, die sie gerade am dringendsten brauchen.

„Afterglow“ erscheint auf CD, digital sowie in zwei aufregenden Vinylpressungen: Eine exklusiv bei Napalm Records erhältliche Version (auf 100 Stück limitierte LP, blau transparent mit schwarzen Schlieren, Records) sowie die auf 400 Stück limitierte Handelsauflage ( transparent mit blauen Schlieren)

2022 geht die Band mit Deez Nuts auf große Tour – und die Mission könnte klarer nicht sein.

RISING INSANE LIVE
* mit DEEZ NUTS
22.10.2021 DE – Bochum – Crowdsalat Festival Kick Off
18.12.2021 DE – Oldenburg- Amadeus // RELEASE SHOW
28.12.2021 DE – Würzburg – Posthalle +Devil May Care
04.02.2022 DE – Schweinfurt – Stattbahnhof *
05.02.2022 DE – Hannover – Musikzentrum *
06.02.2022 DE – Berlin – Hole 44 *
07.02.2022 PL – Warsaw – Hydrozagadka *
08.02.2022 CZ – Brno Melodika *
09.02.2022 AT – Wien – Flex *
10.02.2022 HU – Budapest – A 38 *
11.02.2022 SK – Bratislava – Fuga *
12.02.2022 DE – München – Backstage *
13.02.2022 IT – Milan – Legend Club *
14.02.2022 FR – Toulouse – Connexion *
15.02.2022 ES – Barcelona – Razzmatazz 3 *
16.02.2022 ES – Madrid – Nazca *
17.02.2022 PT – Lisbon – RCA *
18.02.2022 ES – Portugalete – Sala Groove *
19.02.2022 FR – Montluçon – Le 109 *
20.02.2022 FR – Beauvais – l’Ouvre-Boîte *
21.02.2022 CH – Solothurn – Kofmehl *
22.02.2022 DE – Wiesbaden – Schlachthof *
23.02.2022 DE – Oberhausen – Kulttempel *
24.02.2022 DE Hamburg – Logo *
25.02.2022 DE – Dresden – Blauer Salon *
26.02.2022 BE – Hasselt – Muziekodroom *
27.02.2022 NL – Eindhoven – Dynamo *
01.03.2022 UK – London – Underworld *
02.03.2022 UK Birmingham Mama Roux *
03.03.2022 UK – Bristol Thekla *
04.03.2022 UK – Manchester – Rebellion *
05.03.2022 UK – Southampton – The Loft *
02.04.2022 DE – Münster –  Up the iFans! Festival
29.07.2022 DE – Cloppenburg – Afdreiht un Buten Festival
17.09.2022 DE – Stuttgart – Core Fest
Booking: Avocado Booking

PRE-ORDER:
http://smarturl.it/ri_afterglow

BAND:
https://www.risinginsane.de

LABEL
Long Branch Records
LC: 27057

PR & MARKETING
Uncle M , Mirko@uncle-m.com , 0049-(0)176-24 129 189

FOTO-CREDIT:
Sandra Krafft


Anzeige

Bestseller Nr. 1
Wikinger Valhalla mit Axt und Schild Pullover Hoodie
  • Thors Hammer und die Wikinger Axt mit Schild als Ausrüstung jedes Wikingers und Metal Design.
  • Wikinger Sprüche als ideales Geschenk für Fans der nordischen Mythologie, Kriegern, dem Mittelalter und Heavy Metal, Death Metal, oder Viking Metal Musik.
  • 8.5 oz, Klassisch geschnitten, doppelt genähter Saum
Bestseller Nr. 2
Unisex Druck Kapuzenpullover 3D Druck Hoodie Schädel Punk Mann Kleidung Hoodie Heavy Metal Mode Sweatshirt Hohe Qualität Langarm Oversize Sweatshirt Loose Fit Kapuzenjacke mit Großer Tasche-3XL
  • Größeninfo: 3XL Bitte beachten Sie die Größentabelle.
  • Material: 80% Polyester + 20% Baumwolle, weiches und warmes, bequemes Material. Der Unisex-Kapuzenpullover besteht aus leichtem und atmungsaktivem Polyestermaterial und ist bequem und tragbar für alltägliche Aktivitäten. Halten Sie sich beim Laufen, im Fitnessstudio und bei anderen Sportarten warm und bequem.
  • Verwendet fortschrittliche 3D-Drucktechnologie und macht das Kapuzen-Sweatshirt lustig und cool. Helle und lebendige Farbe, ohne jemals zu verblassen, zu knacken, zu schälen oder abzublättern, Hand- oder Maschinenwäsche, kein Schrumpfen.
  • 3D-Print-Hoodies, Kapuzenpullover mit Kordelzug, lässiger Sportpullover-Pullover, Langarm-Sweatshirt für Männer oder Frauen. 2 Taschen Detail halten Ihre Hand warm und bewahren Sie Ihre Schlüssel, Telefon, Geldbörse.
  • Das einzigartige Druckdesign und der klassische Stil eignen sich für Menschen jeden Alters. Einzigartige Muster und Farben zeigen Persönlichkeit und Charme, ideal für den täglichen Gebrauch, Freizeitkleidung, Sportanlässe, Paarkleidung, Schwestern- / Brüderkleidung, Clubpartykleidung.
Bestseller Nr. 3
Valknut, Odin, Wikinger Symbol, Pagan Nordisch Germanisch, Pullover Hoodie
  • Odins Valknut. Geschenkidee für Schildmaid und Nordmann. Für alle, die Wikinger Symbolik, nordische Mythologie, magische Runen, keltische Knoten, germanische Götter, Asgard, Walhalla, Pagan, Wicca, Kelten, Triquetra, Tattoo, Thors Hammer, Vegvisir lieben.
  • Wotans Knoten als coole Geschenk Idee für Freund, Freundin, Schildmaid, Nordmänner, Band, Team, Geburtstag, Weihnachten, Reisen, Party, Film, Musik, Festival, besondere Anlässe. Gothic, Heavy, Black, Metal, Comic, Dreieck, Walküre, viking, celtic, norse.
  • 8.5 oz, Klassisch geschnitten, doppelt genähter Saum

Werbung mit Transparenz! Durch den Einkauf von Produkten über die hier gesetzten Amazon-Links kann das Fan-Projekt darkstars.de Provisionen erhalten, was aber für die Käufer preislich kein Nachteil ist. Siehe auch Projektfinanzierung darkstars.de.

Letzte Aktualisierung am 17.01.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Vorheriger ArtikelVÖ Tipp: 10.12. SIAMESE – HOME
Nächster ArtikelVÖ Tipp: Autumn’s Child – Zenith – 14.01.22
Chris Strieder ist Baujahr 1970... Seit 1983 totaler Musikfreak und Kenner in den Bereichen Hardrock / Heavy Metal / Bluesrock und Progrock. Gut vernetzt in Musikerkreisen, da er auch selber als Gitarrist unterwegs ist (z.B in der regional sehr bekannten Coverrockband „Sevencent“)... Ist ständig am Puls der Zeit und verfolgt die internationale Rockszene und Strömungen in der Musikwelt in jeder freien Minute....