Helmut Newton Präsentation in Berlin im Taschen Store Berlin 07.11

Der Taschen Verlag feiert den 100. Geburtstag von Helmut Newton und den 40. Geburtstag von TASCHEN mit dem Baby SUMO – einer von June Newton herausgegebenen spektakulären Neuausgabe des legendären SUMO, einem Meilenstein der Buchgeschichte.

Anlässlich des Charlottenwalks am Samstag, 7. November, von 12 bis 18 Uhr im Taschen  Store (Schlüterstr. 39, 10629 Berlin)

Taschen Verlag Homepage

TASCHEN veröffentlicht diese spektakuläre Neuausgabe des SUMO, die bis hinein in Ausstattung und Zubehör dem berühmten Original entspricht: limitiert auf 10 000 Exemplare, mit mehr als 400 atemberaubenden Fotos, einer Dokumentation der Entstehungsgeschichte dieser Publikation und dem von Philippe Starck designten Buchständer, diesmal mit Sockel – insgesamt kleiner, preisgünstiger, aber nicht minder glamourös als das legendäre Original.

Bibliographische Angaben:

HELMUT NEWTON. BABY SUMO
Herausgegeben und überarbeitet von June Newton

Limitierte Ausgabe von 10.000 nummerierten Exemplaren
Höhe: 74 cm (mit Buchständer und Podest)

464 Seiten, € 1.000
BABY SUMO wird mit einem von Philippe Starck entworfenen Buchständer aus Edelstahl geliefert – einschließlich Sockel – und einem Booklet, das die Entstehungsgeschichte dieser außergewöhnlichen Publikation dokumentiert.

Die Idee zu diesem publizistischen Abenteuer entstand in einem Dialog zwischen Helmut Newton und Benedikt Taschen.  Der SUMO erschien in einer limitierten Auflage von 10.000 signierten und nummerierten Exemplaren, die bald nach der Veröffentlichung ausverkauft waren und schnell ihren Wert vervielfachten. Als Sensation auf dem Buchmarkt ist die Publikation heute in bedeutenden Sammlungen zu finden, darunter dem Museum of Modern Art in New York. Das SUMO-Exemplar Nummer eins, handsigniert von über 100 der in dem Buch abgebildeten berühmten Persönlichkeiten, brach den Rekord für das teuerste Buch des 20. Jahrhunderts: bei einer Auktion in Berlin am 6. April 2000 kam es für damals 620 000 DM unter den Hammer. Baby SUMO ist genau halb so groß wie das Original von 1999, was ihn nicht minder glamourös macht. Er weist immer noch die Ausmaße einer privaten Fotoausstellung auf – mit fast 500 Seiten –, erscheint ebenfalls in einer limitierten Auflage von 10.000 Exemplaren und enthält ein Booklet, das die Entstehungsgeschichte dokumentiert. Philippe Starck hat wieder den Buchständer designt, mit dem sich der Band einfach präsentieren lässt, diesmal sogar auf einem mitgelieferten Sockel.

 


Anzeige