Buchtipp: Starman“ von Reinhard Kleist

Pünktlich zu den popkulturellen Meilensteinen – 50 Jahre Ziggy Stardust (2022) und 75 Jahre David Bowie (8. Januar 2022) – begibt sich Kleist auf die Spuren eines der größten Musiktalente des 20. Jahrhunderts, David Bowie:

STARMAN – DAVID BOWIE’S ZIGGY STARDUST YEARS
von Reinhard Kleist
ET: 30. November 2021

Reinhard Kleist zählt international neben einigen wenigen Zeichner*innen zu den wichtigsten Namen der deutschsprachigen Comiclandschaft und ist einer der wenigen deutschen Zeichner, dessen Bücher auch für den amerikanischen Markt übersetzt werden. Für CASH – I SEE A DARKNESS war er sogar für den wichtigsten Comicpreis weltweit, den Eisner Award, nominiert. Seine Comicbiografie des jüdischen Sportlers und Shoah-Überlebenden Hertzko Haft DER BOXER erhielt den Deutschen Jugendliteraturpreis. Seine Erzählung über die somalische Olympialäuferin Samia Omar, die während ihrer Flucht im Mittelmeer ertrank, DER TRAUM VON OLYMPIA, wurde als einer der wichtigsten Comics der letzten Jahre gefeiert. Seine Musiker-Biografie NICK CAVE – MERCY ON ME (2017) war eine Sensation und erschien in mehreren Ländern zeitgleich. 2018 wurde Reinhard Kleist für sein Werk mit dem Max und Moritz-Preis als Bester deutschsprachiger Comic-Künstler geehrt.

Als Bowie-Fan seit Kindheitstagen war es Reinhard Kleists lang gehegter Traum, der britischen Musiklegende als Zeichner ein Denkmal zu setzen. Vor Jahren schon arbeitete er an einem Comic zu Bowies Konzept-Album „Outside“, der aber nie das Licht der Welt erblickte. Als er an NICK CAVE zeichnete, war es niemand Geringeres als Nick Cave selbst, der ihn darin bekräftigte, Bowie als Comicfigur neu zu erfinden. Schließlich war Bowie nicht nur ein brillanter Musiker, sondern auch ein visuell-gestalterisches Phänomen, das mittels Make-Up, schrillen Kostümen und immer neuen Haarkreationen seine fiktive Persona weiterentwickelte, verwarf und aus der Asche der abgelegten Alter-Egos neu gebar. Der ideale Comic-Protagonist!
Reinhard Kleists Bowie-Biografie ist auf zwei Bände angelegt. STARMAN – DAVID BOWIE’S ZIGGY STARDUST YEARS erzählt vom Aufstieg und Fall – aber nicht von Bowie, sondern von Ziggy Stardust, Bowies extrovertierter Kunstfigur, die ihm in den 1970ern in den Musik-Olymp katapultierte. Fesselnd verwebt Reinhard Kleist die Genese von Ziggy Stardust sowohl mit David Bowies glücklosem Bemühen in der Londoner Musikszene vor Ziggy wie auch mit seinem Ringen mit der eigenen Schöpfung auf dem Höhepunkt des Ruhms: Immer rasanter verwandelt sich Bowie selbst zum egozentrischen Rockstar, der an seinem ausschweifenden Lebensstil zu scheitern droht…

LOW – DAVID BOWIE’S BERLIN YEARS, an dem Reinhard Kleist gerade arbeitet, wird dann von David Bowies Zeit in Berlin erzählen, während der er nach den Jahren der Ziggy-Exzesse wieder zu sich selbst fand und die von ihm selbst als seine „glücklichste Zeit“ bezeichnet wurde.

Herausgeber ‏ : ‎ Carlsen Comics; 1. Edition (30. November 2021)
Sprache ‏ : ‎ Deutsch
Gebundene Ausgabe ‏ : ‎ 176 Seiten
ISBN-10 ‏ : ‎ 355179362X
ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3551793621


Anzeige

Werbung mit Transparenz! Durch den Einkauf von Produkten über die hier gesetzten Amazon-Links kann das Fan-Projekt darkstars.de Provisionen erhalten, was aber für die Käufer preislich kein Nachteil ist. Siehe auch Projektfinanzierung darkstars.de.

Letzte Aktualisierung am 2.01.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Vorheriger ArtikelBLIND GUARDIAN – veröffentlichen Musikvideo zur neuen Single „Deliver Us From Evil“
Nächster ArtikelSTINGER – Neues Video zu „Monkey“ online
Chris Strieder ist Baujahr 1970... Seit 1983 totaler Musikfreak und Kenner in den Bereichen Hardrock / Heavy Metal / Bluesrock und Progrock. Gut vernetzt in Musikerkreisen, da er auch selber als Gitarrist unterwegs ist (z.B in der regional sehr bekannten Coverrockband „Sevencent“)... Ist ständig am Puls der Zeit und verfolgt die internationale Rockszene und Strömungen in der Musikwelt in jeder freien Minute....