Alvaplek Gitarren Plektren

120

Ein wichtiger Bestandteil des Gitarre Spielens ist die Wahl des richtigen Plektrums. Während manche Player einfach nur das nehmen was grade zur Verfügung steht, sehen es andere wiederum als Wissenschaft und probieren sich durch eine fast unüberschaubare Vielzahl an verschiedenen Formen, Größen, Materialien und Stärken. Fast wie die Suche nach dem heiligen Gral.

Ich selber habe nach langer Suche das „Dunlop John Petrucci Signature Flow“ Plektrum für mich entdeckt und bin damit sehr zufrieden. Allerdings habe ich immer ein Auge auf die Entwicklungen in der Musikinstrumenten und Zubehör Branche. Einen vollkommen neuen Ansatz im weiten Feld der Gitarrenplektren verspricht der deutsche Hersteller „Alvarez Gitarren Picks“ mit seinen „Alvapleks“.

Der Hersteller selbst erklärt das Ganze folgendermaßen

Das Projekt wurde 2016 ins Leben gerufen, ursprünglich durch das Alvaplek Acoustic und der Idee, mehr tonale Brillanz und Präsenz ins unplugged Spiel von Western Gitarren zu bringen. Damit der Gitarrist bei Akustik Sessions nicht einfach „unter“ geht und sich besser gegen Conga, Bongo und co. inszenieren und behaupten kann. Nun, wie geht das? Durch einen autonom schwingenden Bogen. Dieser bewegt sich unberührt von den Fingern. Dadurch erklingt ein brillanterer Ton. Die Form, der verlängerte Hebel und das Material tun ihr übriges.

Ein wichtiger Aspekt ist zudem, dass die Schlaghand geschont wird. Denn es bedarf weniger Kraftaufwand wenn man länger voll in die Saiten schlagen möchte. Das ist dem verlängerten Hebel geschuldet.Aber auch bezüglich älterer 0,10er & 0,12er Saiten, denn diese klingen schon bald abgedroschen und matt, so das es auch mehr Kraftaufwand braucht auf den Saiten zu spielen. Außerdem hat nicht jeder Lust die Saiten alle 3 Monate komplett zu erneuern. In Bundesdeutschen Haushalten stehen deszeit ca. 7 Millionen dieser akustischen Gitarren herum. Deren Besitzer/innen stehen mitten im Leben, auch sie spielen noch sehr gerne Gitarre. Auch auf diese Zielgruppe bezieht sich die Alvaplek Acoustic Serie. Es lässt die alten Saiten frischer und brillanter erklingen, auf diese Art wirkt es motivierend und genau dieser Gedanke liegt hier zugrunde. Wieder mehr Freude beim Gitarrenspiel zu erlangen. Für die Benutzung völlig neuer Saiten dagegen, sind die Alvaplek Acoustic Plektren weniger geeignet. Auch für E-Gitarre sind sie nicht nötig. Alvaplek Acoustic Picks stellen somit reine Akustikplektren für die Benutzung von älteren Gitarrensaiten dar. Und bedienen eine ganz bestimmte Klientel, hier sind sie sehr hilfreich.

Das Alvaplek Germany (Größe wie Tropfenform) und Alvaplek Premium (Leichte Übergröße etwa wie Triangle Picks) sind Plektrum Allrounder . Die Picks sind flexibel und extrem lange haltbar. Das „Gesicht“ ist hier graviert, es bildet das Markenmerkmal aller Alvaplek 3D Plektren. Der Unterschied beider Picks liegt in Ihrer Gesamtgröße. Die Plektrum erzeugen bei Akustik Gitarren auch einen deutlich klareren Sound im Vergleich zu anderen Plektren. Das liegt auch daran, dass die Picks nicht ganz medium sind, als hart kann man sie aber auch nicht bezeichnen. Sie liegen genau dazwischen und das wiederum, bildet ein wichtiges Alleinstellungsmerkmal. Beide Plektren zeichnen sich zudem durch ihren tollen Grip aus. In einzelnen Fällen wurde das Alvaplek Germany als etwas zu kantig bezeichnet. Das liegt am Produktionsprozess und daran, dass sich Vorder- und Rückseite leicht unterscheiden. Das fällt nach Meinung vieler User aber nicht weiter ins Gewicht. Denn jedes Pick spielt sich ohnehin rasch ein. Das Material ist PA2200 (PA12), die Produktion findet mit High End Industrie 3D Druckern statt.

Soweit, so gut. Das Ganze klingt doch sehr vielversprechend und nach ausgiebigen Testen muß ich sagen das mir das Acoustic Plek sehr gut gefällt, allerdings mehr für Strumming Geschichten. Beim Solo spiel hakt es etwas, das kann man allerdings mit etwas Geschick durch einen anderen Griff des Pleks mindern. In erster Linie ist es auf jeden Fall ein super Pick für Akkord Strumming und die Gitarre klingt tatsächlich lauter und viel frischer. Absoluter Tipp und auch aufgrund des günstigen Preises einen Test wert. Bei den normalen Versionen ohne den schwingenden Bogen fällt mir allerdings keine große Besonderheit auf. Sie liegen gut in der Hand und gehen als gute Allrounder Plektren durch. Das alles ist natürlich Geschmackssache und jeder Gitarrist sollte sich selbst ein Urteil bilden Für die Acoustic Gitarre werde ich das „Alvaplek Acoustic“ in Zukunft nutzen, bei der E-Gitarre bleibe ich allerdings bei meinen bisherigen.


Für dieses Review wurde dem/der Verfasser/in ein Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Die Zurverfügungstellung hat dabei keinen Einfluss auf eine rein neutrale Berichterstattung, die an dieser Stelle ohne Vorgaben eines Dritten erfolgt. Sprich: Alle Redakteure des darkstars.de Fanprojektes schreiben wie sie Lust haben und es Ihnen selbst gefällt! Auch Kauf- und sonstige Empfehlungen spiegeln eine rein persönliche Meinungen des/der Verfassers/in wieder.


Anzeige

Weitere Infos findet man auf alvaplek.de oder z.B. auch auf der Amazon-Seite des Herstellers: www.amazon.de/alvaplek*.

*Werbung mit Transparenz: Durch den Einkauf von Produkten über die hier gesetzten Amazon-Links kann das Fan-Projekt darkstars.de Provisionen erhalten, die zur Deckung der Serverkosten aufgewendet werden. Hilft dem Projekt, ist aber für die Käufer preislich kein Nachteil. Siehe auch Datenschutz.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here